Presseberichte und mehr
Hallenputz und Sommerfest
 
Viele fleißige Helfer fanden sich am Samstag, den 14.07.28, bei sommerlichen Temperaturen in der Kunstturnhalle in Herbolzheim ein, um sich dem jährlichen Hallenputz zu widmen!
Wie jedes Jahr gab es einiges zu tun! Handwerkliches Geschick war bei den Reparaturarbeiten gefragt, mit Näharbeiten wurden die Löcher geflickt und auch alle Spiegel, Scheiben sowie die Küche und Umkleidekabinen sollten in neuem Glanz erstrahlen! Vier Stunden waren alle Eltern, Turnerinnen und Trainer fleißig im Einsatz!
Die Belohnung, leckere Salate, Grillen und gemütliches Beisammensitzen beim KTH Sommerfest!
Wir danken allen fleißigen Helfern und freuen uns bereits auf die verdiente Sommerpause in 1,5 Wochen!
 
D1 Kaderlehrgang
 
Zum Abschluss der 1. Saisonhälfte ging es für unsere jüngsten Landeskaderathletinnen am vergangenen Samstag, den 07.07.18, noch einmal zum D1/2 Kaderlehrgang nach Karlsruhe.
Mit tatkräftiger Unterstützung vom Bundesnachwuchstrainerin Claudia Rödinger-Schunk wurde fleißig an den neuen Elementen für das nächste Jahr gearbeitet!
 
Finja und Chiara starten beim Kaderturncup in Chemnitz
 
Am Samstag, den 23.06.2018, turnten Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) und Finja Jockers (TV Kork) beim Kaderturncup in Chemnitz. Nach einer ereignisreichen Anfahrt, die einen kleinen Unfall und viel Staus beinhaltete, konnten die beiden 10-jährigen Talente der KTH Herbolzheim nicht am Training am Freitag teilnehmen. Etwas nervös ging man demnach auch am Samstag in den Wettkampf.
Finja zeigte an drei von vier Geräten tolle Leistungen, musste jedoch am Boden einen größeren Fehler in Kauf nehmen. Chiara erwischte, auch auf Grund einer krankheitsbedingten nicht optimalen Vorbereitung, keinen guten Tag und konnte nicht an die Leistungen der vorherigen Wettkämpfe anknüpfen. Am Ende erreichte Finja mit 63,70 Punkten einen guten 6. Platz, Chiara folgte ihr auf Platz 10. Insgesamt waren in dieser Altersklasse 17 Turnerinnen aus ganz Deutschland am Start.
Am frühen Abend fand in Chemnitz die Qualifikation für die Europameisterschaft der Junioren und Senioren statt, bei der die Mädels ihre Vorbilder, wie z.B. Pauline Schäfer, Sophie Scheder und Kim Bui, bestaunen konnten. Bei einem hochkarätigen Wettkampf tankten die Beiden neue Motivation für das Training und die kommenden Wettkämpfe nach der Sommerpause.
Wir gratulieren unseren beiden Turnerinnen zu ihren gezeigten Leistungen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Erlernen neuer Elemente!
 
Rekordbeteiligung bei der VR-Talentiade der KTH Kunstturnen Herbolzheim e.V.
 
Am 23. Juni fand die VR-Talentiade für Kinder im Alter zwischen 4 und 8 Jahren im Turnzentrum Herbolzheim statt. Über 70 Mädchen und Jungen aus den umliegenden Vereinen und Kindergärten von Freiburg bis Kehl zeigten, was sie turnerisch schon alles können. Unter den kritischen Augen der Kampfrichter wurde an neun Stationen gehangelt, gehüpft, balanciert und gerannt.
Nach dem Wettkampf durften sich alle Teilnehmer bis zur Siegerehrung noch in der Schnitzelgrube und an den feststehenden Turngeräten austoben. Am Ende konnte sich jedes Kind als Sieger fühlen, denn alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und einen von der Volksbank gestifteten Wasserball als Belohnung für ihre tollen Leistungen. Auch die KTH Herbolzheim e.V. als ausrichtender Verein durfte sich über einen Scheck der Lahrer Volksbank in Höhe von 150 Euro freuen. Am Ende gingen alle Kinder freudestrahlend, aber müde mit ihren Eltern nach Hause.
Drei Turnerinnen aus der Region beim Deutschland-Cup in Delitzsch
 
Bereits eine Woche nach den Landesbestenkämpfen der LK 1 auf dem Turnfest in Weinheim fand der Deutschland-Cup in Delitzsch in der Nähe von Leipzig statt. Nach ihrer Qualifikation durften Lea Grimm, Vanessa Stolecki und Sabine Storz bei diesem besonderen Wettkampf das Team Baden vertreten.
Nach einem tollen Start am Sprung musste Lea am Barren leider einen Sturz in Kauf nehmen. Auch der Balken meinte es an diesem Tag nicht gut mit ihr. Selbst ihr hoher Ausgangswert konnte Lea an diesem Gerät nicht mehr retten. Zum Abschluss ihres Wettkampfes glänzte die Gengenbacher Turnerin am Boden und zeigte eine schöne Übung, für die sie mit einer hohen Punktzahl belohnt wurde. Mit 50,95 Punkten reichte es am Ende für den 7. Platz.
Nach der Siegerehrung des ersten Durchgangs konnten Vanessa und Sabine mit ihrem Einturnen beginnen. Ihren Salto rückwärts setzte Vanessa am Balken perfekt in den Stand. Es folgten nur kleine Wackler in ihrer Übung. Mit einer guten Wertung konnte sie gestärkt an den Boden gehen und zeigte zum ersten Mal eine 1 ½ - fache Schraube ohne Zusatzmatte. Wertvolle Punkte ließ Vanessa nur am Sprung liegen. Am Ende schaffte sie es auf einen guten 11. Platz.
Auch Sabine musste an ihrem Startgerät, dem Barren, bei der freien Felge absteigen, wodurch ihr gleich zwei Anforderungen fehlten. Trotz dieses unglücklichen Wettkampfbeginns zeigte sie im Anschluss daran eine saubere Balkenübung. Am Boden freute sie sich über eine gezeigte Vorwärtsschraube und musste nur durch einen niedrigeren Ausgangswert eine etwas geringere Wertung in Kauf nehmen. An ihrem Lieblingsgerät, dem Sprung, konnte sie noch einmal zeigen, warum sie sich diesen Qualifikationsplatz verdient hatte. Platz 17 hieß es am Ende für Sabine.
Alle drei Turnerinnen hoffen, dass sich für den diesjährigen Bundespokal im November noch ein Ausrichter findet und sie zu diesem tollen Wettkampf fahren dürfen.
Erfolgreiche Badische Meisterschaften für den Herbolzheimer Nachwuchs
 
Am heißen Sonntag, den 10.06.2018, fanden die Badischen Nachwuchsmeisterschaften im idyllischen Überlingen am Bodensee statt.
In der Altersklasse 7 starteten die Turnerinnen am Boden mit wunderschönen Übungen in den Wettkampf. Xenia Rogall ( TV Herbolzheim) erreichte mit 13,20 Punkten die zweithöchste Tagesnote an diesem Gerät. Am Sprung überzeugte besonders Ebba Mühl (SV Ottoschwanden) die Kampfrichter. Auch am nächsten Gerät Stufenbarren konnten alle Mädchen ihre Leistungen aus dem Training abrufen. Am Schlussgerät, dem Schwebebalken, zeigten Jule Herzog (TV Gengenbach) und Seraphina Rickmers (TV Wyhl) trotz des langen Wettkampfes schöne, gespannte  Übungen mit hohen Sprüngen. Am Ende belegte Ebba mit nur 0,05 Punkten Rückstand einen tollen 4. Platz, dicht gefolgt von Jule auf Platz 5. Seraphina und Xenia folgten auf den Plätzen 13 und 15.
Im zweiten Durchgang begannen die 8-jährigen Turnerinnen gleich am Zittergerät Schwebebalken. Hailey Moiszi (Freiburger Turnerschaft) und Carina Keil (TV Lahr) hatten ihre Nerven gut im Griff und starteten mit der zweit- und  dritthöchsten Wertung souverän in den Wettkampf. Am Boden präsentierten alle Mädchen saubere Übungen mit vollen Ausgangswerten und wurden dafür mit hohen Punktzahlen belohnt. Auch am Sprung zeigten sie dynamische Überschläge mit hohem Abdruck. Mit der zweitbesten Wertung am Schlussgerät Barren wurde Carina Badischen Meisterin, gefolgt von Hailey auf Platz 3. Mit der dritthöchsten Barrenwertung konnte sich Lilli Fischer (TV Lahr) auf Platz 8 vorschieben. Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) und Nina Schnaiter (TV Lahr) rundeten das gute Mannschaftsergebnis in dem starken Teilnehmerfeld auf Platz 10 und 11 ab.
Wir gratulieren unseren jüngsten Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und ihrer tollen Wettkampfsaison. Außerdem bedanken wir uns bei Lisa Wiggenhauser und Birgit Heidt für ihren Einsatz am Kampfrichtertisch!
Erfolgreiches Wettkampfwochenende beim Bärchenpokal in Berlin!
 
Am ersten Juni Wochenende (02./03.06.18) fand der traditionelle Bärchenpokal in Berlin statt. Dieser bundesoffene Wettkampf für die Altersklassen 9 bis 11 wurde in diesem Jahr zum 27. Mal ausgetragen. Drei Wochen vor dem TTS Pokal und Kaderturncup war dies eine gute Möglichkeit für unsere Turnerinnen ihre Übungen noch einmal unter guten Wettkampfbedingungen zu testen.
Emilia Stubert (TV Herbolzheim) startete am Samstagvormittag nach längerer Verletzungspause in die Wettkampfsaison. Nach drei guten Geräten musste sie den Wettkampf auf Grund von plötzlich auftretenden Schmerzen vorzeitig beenden. Trotzdem kann sie mit ihrer Leistung zufrieden sein. Sie erreichte den 19. Platz unter 25 Turnerinnen. Des Weiteren konnte Sie mit der fünftbesten Barrenwertung, inclusive bester Ausführungsnote, überzeugen.
Während Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) erneut ohne größere Fehler durch ihr Programm kam, musste Finja Jockers (TV Kork) einen Sturz am Stufenbarren in Kauf nehmen. Chiara beendete den Wettkampf auf einem super 2. Platz. Finja schrammte mit Platz 4 nur knapp am Treppchen vorbei. Bei den Ehrungen der einzelnen Geräte holte sich Chiara zusätzlich noch den Sieg am Sprung, Finja wurde an diesem Gerät 3te. Am Barren und Balken wurde Chiara jeweils 2 in der Einzelwertung. Am Boden belegte Finja wiederum den 2. Platz.
Am Sonntag unternahmen unsere Turnerinnen und ihre Trainer noch eine kleine Sightseeing-Tour durch Berlin! Neben dem Brandenburger Tor, dem Bundestag wurde auch die Gedenkstätte der Berliner Mauer besichtigt.
Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu den tollen Leistungen und wünschen allen eine gute Vorbereitung für den TTS Pokal und Kaderturncup.
Dreifache Qualifikation zum Deutschland Cup in Delitzsch
 
Am letzten Tag des Turnfestes fanden in Weinheim die Landesbestenkämpfe der LK 1 statt. Mit dabei waren Lea Grimm (TV Gengenbach), Lara Vetter (SV Ottoschwanden), Vanessa Stolecki (WG Forchheim/Whyl) und Ligatrainerin Sabine Storz (PTSV Jahn Freiburg) in drei unterschiedlichen Altersklassen.

Lea überzeugte sowohl am Barren, als auch am Balken mit sauberen Übungen. Auch am Sprung konnte sie ihre Nervosität ablegen und zeigte zum ersten Mal in einem Wettkampf einen Tsukahara gebückt. Nur ein Sturz am Boden nach einer nahezu fehlerfreien Übung konnte den Abstand zu ihrer Konkurrenz verringern. Verdient landete Lea am Ende mit zwei Punkten Abstand auf dem ersten Platz. Lara musste ihren Wettkampf nach dem Stufenbarren leider abbrechen.
Nach einer starken Leistung am Boden und einer sauber geturnten Barrenübung kassierte Vanessa am Balken einen Absteiger. Davon ließ sie sich nicht aus der Ruhe bringen und zeigte ebenfalls einen schönen Tsukahara gebückt. Vanessa freute sich bei der Siegerehrung über einen tollen zweiten Platz.
Auch Sabine überzeugte in einem großen Starterfeld und ließ viele starke Konkurrentinnen hinter sich. Mit einem hervorragenden Sprung konnte sie leichte Patzer an Balken und Boden ausgleichen und schaffte es in der Altersklasse 18-29 ebenfalls auf den zweiten Platz.
Lea, Vanessa und Sabine haben sich somit zum Deutschland-Cup qualifiziert werden am Samstag, den 9.6. in Delitzsch neben fünf weiteren Turnerinnen das Team Baden vertreten. Wir wünschen dafür viel Erfolg.
Super erfolgreiches Wochenende beim Spieth Cup in Berkheim!
 
Am Samstag, den 12.05.2018, turnte Xenia Ginter (TV Herbolzheim) in der Altersklasse 12 einen tollen Wettkampf. Sie zeigte zum ersten Mal den Salto rückwärts am Balken, sowie den Bückumschwung am Stufenbarren und erreichte mit 39,15 Punkten den 5. Rang.
Auch Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (Freiburger Turnerschaft) erwischten am Samstag einen super Tag. Mit der besten Boden- und Sprungwertung legte Finja den Grundstein für ihren Erfolg. Auch Chiara konnte die Kampfrichter überzeugen, sie erturnte sich am Barren und Balken jeweils die drittbeste Wertung. Am Ende freuten sich beide über einen fehlerfreien Wettkampf, sowie Platz 2 (Finja) und 3 (Chiara) in der Altersklasse 11.
Am Sonntagmorgen präsentierten unsere kleinen Turnerinnen der AK 8 mit 45 weiteren Turnerinnen ihre schönen Übungen. Alle zeigten einen sehenswerten Wettkampf und überzeugten die Kampfrichter!
Carina Keil (TV Lahr) belegte nach einem herausragenden Wettkampf, mit über zwei Punkten Vorsprung, Platz 1. Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) erreichte einen super 6. Platz. Hailey Moiszi (Freiburger Turnerschaft), Nina Schnaiter und Lilli Fischer (beide TV Lahr) folgten auf den Plätzen 12, 14 und 15 und rundeten das gute Ergebnis ab.
Auch in der Mannschaftswertung waren die Herbolzheimer Mädchen nicht zu schlagen und erreichten Platz 1 vor der TG Mannheim und der TTS Bodenheim!
Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu ihren super Leistungen und wünschen viel Erfolg bei der Vorbereitung der nächsten Wettkämpfe!
Deutsche Jugendmeisterschaften in Unterhaching
 
Zwei Finalplätze und eine erreichte Kaderpunktzahl für Anna-Lena König (TV Bodersweier) nach dem ersten Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM), am 28./29.04.2018, in Unterhaching (München).
Am frühen Samstagmorgen starteten aber erst einmal Anastassia Cybin und Luisa Huber (beide TV Lahr) in der Altersklasse 13 in den Wettkampf. Bei ihren zweiten DJM turnte Anastassia nach längerer Verletzungspause einen sehr ordentlichen Wettkampf, musste jedoch am Balken einige Abzüge in Kauf nehmen!
Am Boden und Sprung überzeugte sie die Kampfrichter jedoch mit sehr sauberen Ausführungen.
Luisa zeigte eine schöne Balken- und Bodenübung, konnte aber leider am Stufenbarren und Sprung nicht an ihre Trainingsleistung anknüpfen. Am Ende belegte Anastassia Platz 10, Luisa wurde 17. In dieser starken Altersklasse waren insgesamt 28 Turnerinnen am Start!

Im dritten Durchgang an diesem Tag präsentierte Anna-Lena sowohl am Barren, sowie auch am Sprung tolle Leistungen. An Balken und Boden unterliefen auch ihr kleinere Fehler, die eine noch bessere Platzierung verhinderten. Nach ihren ersten Deutschen Jugendmeisterschaften freute sie sich mit 43,001 Punkte zu Recht über den 5. Platz und die erreichte Kaderpunktzahl!

Außerdem qualifizierte sie sich am Sprung und Barren für das Gerätefinale am nächsten Tag.
Am Sonntag sollten es noch einmal zwei spannende Finals geben. In einem dichten und starken Teilnehmerfeld schrammte Anna-Lena mit starken Leistungen und zweimal Platz 4 nur knapp am Treppchen vorbei. Am Ende fehlten jeweils nur 0,016 Punkte am Sprung und 0,023 Punkte am Stufenbarren zum Bronzerang.
Das ist weniger als ein krummer Fuß und zeigt wie eng diese beiden Finals waren!
Wir gratulieren unseren drei Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen
D1/2 Kaderlehrgang in Karlsruhe
 
Unsere fleißigen Turnerinnen der Altersklasse 8 schwitzten am Samstag, den 21.04.2018, mit viel Spaß mit den anderen Talenten aus Baden beim D 1/2 Kaderlehrgang in Karlsruhe! Akribisch wurde an den vier Geräten, sowie der Kraft und Beweglichkeit gearbeitet.
Die Leitung hatte erneut Bundesnachwuchstrainerin Claudia Rödinger-Schunk!
Erneut Platz 2 in der 3. Bundesliga in Monheim!
 
Auch an diesem Wochenende ging es für die Bundesligamannschaft der TG Breisgau nach Bayern. Im ländlichen Monheim trafen sich die Mannschaften der 3. Bundesliga zum letzten Mal vor der Sommerpause.

Hier zeigten unsere Turnerinnen einen tollen Wettkampf und konnten vor allem am Stufenbarren die Kampfrichter überzeugen! Luisa Huber (10,80 Punkte), Lisa Gerber (10,10 Punkte) und die französische Gaststarterin Serena Charpy (10,00 Punkte), knackten jeweils die magische 10 Punkte Marke. Aber auch Anastassia Cybin (9,70 Punkte), die das erste Mal in dieser Saison für die Mannschaft an den Start ging, sammelte fleißig Punkte. Am Balken und Boden kam die Mannschaft nicht ganz fehlerfrei durch das Programm. An diesen beiden Geräten war Lea Grim mit jeweils 10,70 Punkten die fleißigste Punktesammlerin. Aber auch Katharina Bernhardt (10,65 Punkte) und Lisa Gerber (10,25 Punkte) zeigten den Kampfrichtern am Balken, dass das 10 cm breite Zittergerät kein Problem für sie darstellt. Mit einer ebenfalls fehlerfreien Vorstellung am Sprung und einer super Mannschaftsleistung sicherten sich unsere Turnerinnen den zweiten Platz! Der Sieg ging erneut an die Turnerinnen der TuG Leipzig. Nach drei von vier geturnten Wettkämpfen liegt der TuG Leipzig in der Gesamtwertung auf Platz 1, gefolgt von unseren Turnerinnen der TG Breisgau. Auf Platz drei liegt das Turn-Team Kiehn Group Lüneburg.
Während unsere Jüngsten (Anastassia, Luisa und Anna-Lena) sich auf die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften vorbereiten, geht der Rest der Mannschaft in die Wettkampfpause. In dieser Zeit soll vor allem am Boden an den Ausgangswerten gearbeitet werden, um im November nochmal richtig angreifen zu können.

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu den tollen Ergebnissen und bedanken uns bei Katja Eckhardt und Renate Böhme, die am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.
Langes Wettkampfwochenende bringt tolle Ergebnisse für die KTH Turnerinnen
 
Bei den gleichzeitig ausgetragenen Baden-Württembergischen Meisterschaften und Baden Open am 07./08. April in Waghäusel, gingen alle KTH Turnerinnen der Altersklasse 7 bis 13 an den Start.
 
Den Wettkampf eröffneten am Samstag Anna-Lena König (TV Bodersweier) und Xenia Ginter (TV Herbolzheim) in der Altersklasse 12. Im ersten Kürjahr turnten beide Turnerinnen zum ersten Mal einen Vierkampf! Anna-Lena erwischte einen durchwachsenen Tag und kam nicht ganz fehlerfrei durch ihr Programm. Xenia turnte erstmals im Leistungsbereich und konnte mit noch vereinfachten Übungen, jedoch toller Haltung und Ausführung punkten. Am Ende landete Anna-Lena auf dem 3. Platz, Xenia wurde tolle 6. Außerdem sicherte sich Anna-Lena den Titel am Barren, sowie den Vizemeistertitel am Sprung und Boden.

Im zweiten Durchgang turnten Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr) in der Altersklasse 13. Luisa erwischte einen super Tag und kam gut durch ihr Programm. Vor allem am Balken zeigte sie zum ersten Mal ihre neue Akroverbindung, die sie mit Bravour meisterte. Auch an den anderen Geräten überzeugte sie die Kampfrichter. So konnte sie sich mit 43,70 Punkten über den dritten Platz freuen. Anastassia die verletzungsbedingt nur an zwei Geräten (Barren und Balken) an den Start ging, konnte ebenfalls punkten. Mit einer tollen Barrenübung sicherte sie sich den Meistertitel am Stufenbarren.
Auch am Sonntag ging es vollgepackt weiter. Bei den Badischen Meisterschaften turnten Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) und Finja Jockers (TV Kork) in der Altersklasse 11. Beide Mädchen präsentierten ihre Übungen schön und souverän. Chiara wuchs über sich hinaus und zeigte sowohl am Sprung, sowie am Barren die besten Übungen. Somit durfte sie schließlich das oberste Podest besteigen. Finja folgte ihr auf Platz 3.

Auch unsere Jüngsten waren schon früh morgens am Start. In der Altersklasse 7 zeigten Ebba Mühl (SV Ottoschwanden), Jule Herzog (TV Gengenbach), Seraphina Rickmers (TV Whyl) und Xenia Rogall (TV Herbolzheim) ihre Übungen. Mit viel Aufregung starten die kleinen Turnmäuse in den Wettkampf, wodurch noch die eine oder andere Unsicherheit zu sehen war. Trotzdem machten sie ihre Sache gut. Ebba erreichte den 13., Seraphina den 15., Jule den 16. und Xenia den 21. Platz.
Im letzten Durchgang durften auch endlich die Turnerinnen der Altersklasse 8 den Kampfrichtern ihr Können zeigen. Beginnend am Balken machte das Gespann um Hailey Moiszi (Freiburger Tschft.), Carina Keil, Lilli Fischer, Nina Schnaiter (alle TV Lahr) sowie Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) ihre Sache richtig gut. Auch an den anderen Geräten präsentierten sie den Kampfrichtern schöne, ausdruckstarke Übungen. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, freuten sich die Kampfrichter nach einem langen Wettkampftag noch einmal so tolle Übungen sehen zu können. In einem starken Teilnehmerfeld freute sich Hailey zu Recht über den 3. Platz, knapp dahinter auf Rang 4 platzierte sich Carina. Auch Nele mit Platz 6., Nina mit Platz 8 und Lilli mit Platz 9 turnten sich unter die Top 10. In dieser Altersklasse waren insgesamt 22 Turnerinnen am Start.
Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den hervorragenden Ergebnissen, sowie bedanken uns ganz herzlich bei Lisa Wiggenhauser, die das gesamte Wochenende fleißig am Kampfrichtertisch gewertet hat, sowie Birgit Heidt, die ebenfalls am Sonntag als Kampfrichterin im Einsatz war.
Starker Auftritt der Bundesligamannschaft im bayrischen Waging am See!
 
Am Sonntag, den 25.03.2018, fand der zweite 3. Bundesliga Wettkampf in Waging am See statt. Nach einem tollen Wettkampf, in dem das Team die Geräte Balken und Barren für sich entscheiden konnte, freuten sich die Mädels mit 169,65 Punkten über den verdienten zweiten Platz! Sie mussten sich nur der starken Mannschaft aus Leipzig geschlagen geben.

Lisa Gerber griff nach längerer Krankheitsphase wieder ins Wettkampfgeschehen ein und konnte vor allem mit einer sehr schönen Balkenübung überzeugen. Lea Grim, die heute ihren 15. Geburtstag feierte, kam ohne Fehler durch ihr Programm und sammelte an Barren, Balken und Boden fleißig Punkte. Dies gelang auch Benita Braun und Anna-Lena König, die ebenfalls fehlerfrei blieben. Luisa Huber turnte ihren ersten Vierkampf seit einem dreiviertel Jahr und sicherte sich nicht nur die zweitbeste Barrenwertung des Tages, sondern mit 41,95 Punkte auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften, sowie den 7. Platz in der Einzelwertung! Weiterhin turnte auch Katharina Bernhardt einen guten Vierkampf. Zuletzt überzeugte Sabine Storz die Kampfrichter mit einem tollen Sprung, der ihr die beste Wertung der Mannschaft einbrachte!

Nach zwei Wettkampftagen stehen die Breisgauerinnen auf Tabellenplatz 2. Der dritte Wettkampf wird in drei Wochen in Monheim ausgetragen. Der letzte, der vier Wettkämpfe, absolvieren die Turnerinnen im Herbst in Berlin.
Wir gratulieren allen zu den gezeigten Leistungen und bedanken uns bei Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme für ihren Einsatz am Kampfrichtertisch!
KTH Herbolzheim richtet Bezirksentscheid aus!
 

Der Bezirksentscheid der Turnerjugend Bestenkämpfe wurde am 18.03.18 in Herbolzheim ausgeturnt. Die Breisgauer Tuju war für die Durchführung der Wettkämpfe verantwortlich. Als ausrichtender Verein übernahm die KTH Herbolzheim die Bewirtung der Gäste in der Breisgau Halle.

Die jeweils 2 besten weiblichen und männlichen Mannschaften aus den Gauen Mittelbaden- Murgtal, Ortenau und Breisgau trafen aufeinander und ermittelten die Bezirkssieger. Sie hatten sich über Gauentscheide für dieses Event qualifiziert.

In drei Durchgängen wurden die Sieger der einzelnen Jahrgänge ausgeturnt!

Am Morgen starteten die 8/9 und 10/11 jährigen die Wettkämpfe um die Titel.  Mit jeweils 6 Mannschaften weiblich und 6 Mannschaften männlich war die Halle, und auch die Zuschauertribüne, gut gefüllt.

Auch mittags waren die Geräte mit den Turnerinnen 12/13 und 14/15 Jahre und den Turnern, die ihre Sieger in gleich 4 Wettkampfklassen austurnten, gut belegt.

Den langen Wettkampftag beendeten dann die Jugendturnerinnen 16/17 Jahre und der Offenen Klasse!

DANKE:

  • den Jungs um Tibor Mellert, Tom Groß und Ortwin Dinkel und den Eltern für die Hilfe beim Auf-und Abbau!
  • den Eltern, die sich für die Bewirtung zur Verfügung gestellt haben!
  • Vivien, Claudia und Dorothee Gerber für das Organisieren der Veranstaltung!
  • allen Kuchen und Salatspendern!

Ein extra großes Dankeschön geht an Herr Schweitzer der uns ganz kurzfristig seine Anlage für die Halle zur Verfügung gestellt hat!

Mit neuem Glanz in die neue Bundesligasaison!
 
Zum Auftakt der Bundesligasaison 2018, am 04.03.2018 in Stuttgart, strahlten unsere Turnerinnen nicht nur auf Grund ihrer neuen Anzüge um die Wette!

Durch eine starke Mannschaftsleistung, die der Mannschaft einen tollen 3. Platz im ersten Wettkampf einbrachte, mussten die Breisgauerinnen nur den Teams aus Lüneburg und Leipzig den Vortritt lassen!
Beginnend am Sprung konnten Lena Stockhausen und Benita Braun, wie gewohnt sichere und saubere Sprünge zeigen und wurden jeweils mit 12,30 Punkten belohnt. Anna-Lena König meisterte mit ihren gerade einmal 11 Jahren ihr Bundesligadebüt und steuerte wertvolle 11,80 Punkte zum Endergebnis bei. Leider konnte die französische Gaststarterin Bérénice Boulandet ihren Sprung nicht sauber stehen und auch Luisa Huber musste auf Grund eines Problems im Anlauf auf einen leichteren Sprung zurückgreifen. So fehlte eine starke vierte Wertung, was sich am Ende bemerkbar machte.
Am Barren turnten die Breisgauerinnen wie gewohnt sicher und sauber. Katharina Bernhardt erturnte sich durch ihre saubere Ausführung 9,65 Punkte. Auch Lea Grim (9,55 Punkte), Luisa Huber (9,50 Punkte) und Anna-Lena König (9,10) zeigten, dass sie mit Bravour zwischen den Holmen schwingen können!

Das Zittergerät Balken war unseren Turnerinnen oft nicht lieb gewonnen, doch diesmal meisterten sie auch dieses Gerät mit Bravour. Zwar mussten Lena und Katharina das Gerät einmal verlassen, doch Benita, Lea und Bérénice konnten sich auf dem 10cm breiten Zittergerät halten und wertvolle Punkte sammeln.
Am letzten Gerät den Boden verzauberte vor allem Lea Grim mit ihrer ausdrucksstarken Bodenübung die Kampfrichter. Sie verdiente sich durch ihre sauberen Sprünge und sichere Akrobatik die zweitbeste Wertung der Mannschaft. Die beste Wertung ging an Lena Stockhausen, die ihre Übung mit einem tollen Doppelsalto eröffnete und mit ihren schönen Sprüngen sogar die Bundestrainerin zum Staunen brachte.

Am Ende freuten sich die Turnerinnen, Trainer und mitgereisten Fans über den verdienten dritten Platz. Für den zweiten Wettkampf in drei Wochen im bayrischen Waging am See sollen noch ein paar Kleinigkeiten bereinigt werden. Dort werden alle Breisgauerinnen wieder mit viel Spaß und tollen Übungen an den Start gehen!
Maskottchenwettkampf in Lahr
 
Am 25.02.2018 war es soweit, der erste Wettkampf für dieses Jahr stand an. Beim Maskottchenwettkampf durften unsere jungen Nachwuchsturnerinnen ihre Kraft und Beweglichkeit unter Beweis stellen.

Im ersten Durchgang gingen unsere jüngsten (AK5 & AK6) an den Start. In der AK 5 verpasste Sola Mathis (TV Lahr) mit einer tollen Leistung von 28 Smileys knapp das Treppchen und durfte sich über einen tollen 4. Platz freuen. Angelina Andreas (TV Herbolzheim) und Hanna Nowak (TV Herbolzheim) belegten die Plätze 10 und 11 und Milena Freiberger (TB Kenzingen) für die es der erste Wettkampf war, belegte den 13. Platz.
In der AK 6 absolvierten die jungen KTH-Turnerinnen die Stationen mit Bravour und setzten sich so gegen die insgesamt 38 Teilnehmer durch. So sicherten sich Nonkosi Kropka (SV Waldkirch), Noee Hügel (TV Wyhl) und Eliana Schäfer (TV Friesenheim) alle drei Podestplätze. Und auch Nicole Nastenko (TV Lahr) und Isabella Weber (TB Kenzingen) bestritten einen tollen Wettkampf und landeten auf Platz 13 und 18.  Im zweiten Durchgang gingen nun die etwas Älteren an den Start (AK7, AK8 und AK9). Leider konnte Meera Rudhart (AK9) krankheitsbedingt nicht an den Start gehen, sodass vom KTH nur Kinder in der AK 7 und AK8 antraten. In der AK7 belegten Seraphina Rickmers (TV Wyhl) und Jule Herzog (TV Gengenbach) die Plätze 6 und 7 und hatten so einen großen Vorsprung zu ihren Vereinskolleginnen Xenia Rogall (TV Herbolzheim), Ebba Mühl (SV Ottoschwanden) und Nieke-Lynn Klosa (TV Wyhl), die die Plätze 17, 19 und 21 belegten.
In der AK8 konnten sich gleich zwei KTH-Turnerinnen einen Platz auf dem Treppchen sichern. So belegte Hailey Moiszi (FT Freiburg) Platz 1, dicht gefolgt von Karina Keil (TV Lahr) Platz 2. Lilli Fischer (TV Lahr) sicherte sich mit tollen Ergebnissen bei der Beweglichkeit Platz 6, gefolgt von Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) die sich Platz 8 sicherte und Nina Schnaiter (TV Lahr) die sich Rang 11 sicherte.
Der erste Wettkampf in diesem Jahr war ein voller Erfolg für die jungen KTH-Turnerinnen und alle freuten sich über ihre gewonnenen Kuscheltiere und Urkunden.
Die ersten zwei Lehrgänge im neuen Jahr wieder gut absolviert!
 
Schon in der zweiten Woche nach den Weihnachtsferien trainierten Anastassia und Anna-Lena fleißig beim Juniorkaderlehrgang in Frankfurt. Hier absolvierte unser Trainer Christopher Roßberg ebenfalls ein straffes Programm! Neben dem Training mit den Mädels machte er gleichzeitig seine Trainer A-Ausbildung!

Unter den wachsamen Augen von Bundesnachwuchstrainerin Claudia Schunk, Bundestrainerin Ulla Koch und dem britischen Sprung- und Akrotrainer Nick Ruddock wurde am Anfang des Jahres vor allem an den Grundlagen und der Athletik gearbeitet.
Auch unsere jüngsten starteten am Samstag bei ihrem ersten D1/2 Kaderlehrgang in Herbolzheim. Auch hier war Bundesnachwuchstrainerin Claudia Schunk mit dabei, um den badischen Nachwuchstrainern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!
Mit vielen tollen Ideen freuen sich alle auf das neue Wettkampfjahr!
Weihnachtsfeier KTH
 
Am Freitag, den 15.12., fand die diesjährige Weihnachtsfeier im „Gasthaus Schützen“ in Herbolzheim statt. Zuvor wurde in der Halle noch fleißig trainiert. Hungrig begaben sich danach alle in das Restaurant, wo leckeres Essen und natürliche viele Geschenke auf die Kinder warteten.

Dort angekommen wurden die zahlreichen Erfolge des Jahres 2017 von den Trainern geschildert. Neben vier Mädchen im Bundeskader (mit Anastassia Cybin zum ersten Mal seit zehn Jahren eine C-Kader Athletin) sind elf Mädchen und Jungs 2018 im Landeskader des Badischen Turner-Bundes. Zudem wurden auch die neuen Trainer vorgestellt. Sabine Storz unterstützt die Bundesliga Mannschaft der Frauen seit September nicht nur als Trainerin, sondern auch als Turnerin mit großem Engagement. Im männlichen Bereich ist Christian Dehm seit Februar als Trainer dabei.

Ein Dankeschön ging auch an Ulrika Ehret, der Kassenwartin des Vereins und natürlich an Claudia Seegers, dem ersten Vorstand! Daraufhin gab es die lang ersehnten Geschenke für die Kinder: Rucksäcke und T-Shirts mit dem Vereinslogo.

Nun konnte man den Abend bei feinem Essen und Trinken gemütlich ausklingen lassen.
Nach einem so erfolgreichen Jahr freuen wir uns auf 2018!
KTH Nachwuchs überzeugt beim letzten Wettkampf in diesem Jahr mit zwei Podestplätzen und vielen tollen Platzierungen!
 
Am Samstag, den 09.12., stellten sich die Turnerinnen der Altersklassen 7 bis 9 aus ganz Baden den Kampfrichtern beim Landeskadertest in Karlsruhe. Hier werden jeweils technische Elemente an den Geräten Sprung, Barren, Balken, Boden, Trampolin und Schlaufen, sowie athletische Stationen, wie z.B. Klettern, Seil springen und Spagat getestet.
Im ersten Durchgang turnte Meera Rudhart (TV Herbolzheim) in der Altersklasse 8 einen schönen und fehlerfreien Wettkampf! Sie konnte ihre Trainingsleistung an den meisten Stationen abrufen und überzeugte die Kampfrichter an den Geräten. Diese Leistung wurde mit dem dritten Platz und einem tollen Pokal belohnt!  Emilia Stubert (ebenfalls TV Herbolzheim) wäre normalerweise in der Altersklasse 9 an den Start gegangen, musste aber leider verletzungsbedingt verzichten!
Bei den jüngsten Turnerinnen der Altersklasse 7 gingen gleich fünf KTH Mädels an den Start! Für diese Turnerinnen war es der erste Kadertest und somit war die Aufregung noch sehr groß. Am besten meisterte es Carina Keil (TV Lahr). Sie präsentierte den Kampfrichtern schöne Übungen und sicherte sich in der Altersklasse 7 den Sieg! Aber auch Lilli Fischer (ebenfalls TV Lahr) sowie Hailey Moiszi (Freiburger Tschft.) bewiesen mit Platz 5 und 8, dass sie zu Badens Spitze gehören! Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) und Nina Schnaiter (TV Lahr) rundeten das super Mannschaftsergebnis auf den Rängen 11 und 13 ab. Insgesamt waren 19 Turnerinnen am Start!
Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit!
Offensive Kinderturnen
 
Am letzten Sonntag war es soweit, 12 Kinder, die meisten aus umliegenden Kindergärten, kamen in die Kunstturnhalle um Ihr Kinderturnabzeichen zu absolvieren. Dies geschah im Rahmen der Offensive Kinderturnen, die dieses Jahr vom DTB ins Leben gerufen wurde. Die Kinder waren alle im Alter zwischen knapp 3 und 6 Jahren und hatten alle viel Spaß die 12 verschiedenen Stationen zu durchlaufen.

Bei den vielfältigen Stationen war alles dabei, von balancieren über werfen bis hin zum Fühlen. Alle Kinder meisterten die Stationen mit Bravour und freuten sich am Ende über ihr neu erworbenes Kinderturnabzeichen und die Frisbee.
Erfolgreicher Bundeskadertest für die KTH Turnerinnen in Halle (Saale).
 
Am vorletzten Novemberwochenende startete Anna-Lena König, Chiara Moiszi und Finja Jockers beim DTB Kadertest in Halle (Saale)
Anna-Lena erwischte ein tolles Wochenende. Sie punktete sowohl in der Athletik, als auch in der Technik und erreichte am Ende von zwei anstrengenden Tagen einen super 2. Platz in der Altersklasse 11. An den Geräten Barren, Schlaufen und Boden glänzte sie mit einer tollen Ausführung!
Chiara zeigte sehr gute Leistungen in der Technik und überzeugte die Tester vor allem am Boden, Balken und an den Schlaufen. Finja, die bei der ein- oder anderen Abnahme in der Technik noch ihre Probleme hat, konnte jedoch bei den Athletikstationen Kniebeugen und 800m Lauf viele Punkte sammeln und die Technik ausgleichen! Am Ende können beide mit ihren Leistungen zufrieden sein. Chiara landete in der Endabrechnung auf Platz 6, Finja reite sich dicht dahinter auf Rang 7 ein!
Die endgültige Kadernominierung für den Bundeskader wird in den nächsten zwei bis drei Wochen bekannt gegeben. Dort wird sich auch herausstellen, ob Anastassia Cybin, die leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte, es in den Kader geschafft hat.

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zum tollen Abschneiden und der sehr erfolgreichen Wettkampfsaison!
Starker Auftritt unserer Bundesligamannschaft beim dritten und letzten Wettkampf der Saison!
 
Auch der dritte Bundesliga Wettkampf stand unter keinem guten Stern! Zwar wurde die Mannschaft dieses Mal von der Französin Serena Charpy aus St. Etienne unterstützt, jedoch mussten Lisa Gerber und Anastassia Cybin aus krankheits- und verletzungsbedingten Gründen ganz auf einen Start verzichten. Des Weiteren konnten Luisa Huber und Katharina Bernhardt nur an einem bzw. zwei Geräten an den Start gehen.

Da die Personallage sehr eng war, wurde am Dienstagabend noch unsere neue Ligatrainerin Sabine Storz nachgemeldet.

Beginnend am Barren gelang den Breisgauerinnen ein Traumstart. Mit vier super sauberen Übung von Luisa, Katharina, Benita Braun und der Französin Serena konnten sie sich das höchste Saisonergebnis an diesem Gerät sichern. Die erst 12-jährige Bundeskaderturnerin Luisa steuerte mit 10,15 Punkten erneut den höchsten Wert bei.
Am oft schwachen Gerät Balken steigerte sich das Team von Wettkampf zu Wettkampf! Alle kamen gut durch ihre Übungen und ohne Streichwert überzeugten sie die Kampfrichter. Mit 10,70 Punkten war Benita die größte Punktesammlerin an diesem Gerät.

Ebenso schöne und ausdrucksstarke Übungen präsentierten die Breisgauerinnen am Boden. Lena Stockhausen zeigte nach einer fehlerfreien Vorstellung am Balken auch ihr Können am Boden und erreichte tolle 11,55 Punkte. Hervorzuheben ist auch die Übung von Katharina, die vereinfacht turnte, aber trotzdem wichtige Punkte sammelte.

Am letzten Gerät dem Sprung zeigten Sabine, Benita und Lena schöne Tsukahara's gebückt die alle mit über 12 Punkten bewertet wurden.
Am Ende landete das Team auf Platz 4 des Tagesergebnisses, was zu Platz 3 in der Endabrechnung reichte! Wir sind super stolz auf die tolle Mannschaftsleistung unserer Turnerinnen! Und wollen uns nochmal bei Sabine Storz bedanken, die kurzfristig eingesprungen ist und am Balken und Sprung wichtige Punkte sammelte.

Außerdem bedanken wir uns bei Renate Böhme und Katja Eckhardt die fleißig am Kampfrichtertisch rechneten.
Liebe KTH Fans, wir haben es geschafft!!!
 
Dank Eurer Hilfe, eurem Engagement und oft auch eurer Hartnäckigkeit haben wir es geschafft 687 Stimmen zu generieren, damit Rang 86 zu erreichen und die 1000€ der ING-DiBa zu gewinnen! Das gesamte KTH Team sowie unsere Turnerinnen bedanken sich bei allen die uns unterstützt haben!
Drei Podestplätze für die KTH Turnerinnen beim Deutschlandpokal in Grünstadt
 
Am Samstag, den 28.10.2017, starteten Finja Jockers, Chiara Moiszi, Anna-Lena König und Anastassia Cybin beim Deutschlandpokal in Grünstadt.

Chiara Moiszi (FT Freiburg) und Finja Jockers (TV Kork) eröffneten mit der Auswahl Badens in der Altersklasse 10 den Wettkampftag. Am Startgerät Barren wurden leider die Handstände nicht anerkannt, was wichtige Punkte kostete. An den anderen drei Geräten konnten beide Turnerinnen ihre Trainingsleistung abrufen. Vor allem am Balken überzeugten sie mit sturzfreien Übungen die Kampfrichter. Am Ende belegte das Team des Badischen Turnerbundes einen guten 4. Platz. In der Einzelwertung landete Chiara auf Platz 11 und Finja auf Platz 14.
Im zweiten Durchgang turnte Anna-Lena König (TV Bodersweier) als Einzelstarterin in der AK 11, da in dieser Altersklasse leider keine badische Mannschaft am Start war. Sie erwischte einen super Tag und präsentierte den Kampfrichtern an allen vier Geräten fehlerfreie Übungen. Am Boden zeigte sie erstmals die 1 1/2 Schraube zum Salto vorwärts, sowie einen Bückstecher am Stufenbarren. Nach vier tollen Geräten konnte Anna-Lena verdient das oberste Podest besteigen und sich mit 70,625 Punkten über den Sieg freuen.
 
Im letzten Durchgang am Samstag startete Anastassia Cybin (TV Lahr) ebenfalls für die badische Mannschaft in der Altersklasse 12. Auch sie konnte ihre Trainingsleistung abrufen und turnte an allen vier Geräten sichere und saubere Übungen. Anastassia zeigte an Barren und Boden neue Elemente, welche ihr auch sehr gut gelangen. In der Endabrechnung musste sich das badische Team nur den starken Sachsen geschlagen geben und belegte Rang 2. In der Einzelwertung erturnte sich Anastassia mit 45,20 Punkten den 3. Platz und setzte damit ein Ausrufezeichen.
 
Alle vier Turnerinnen wurden von der Bundesnachwuchstrainerin Claudia Rödinger-Schunk zum Bundeskadertest nach Halle eingeladen.
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den super Leistungen und wünschen ihnen eine gute Vorbereitung auf den Bundeskadertest.
Erneuter 4. Platz in der 3. Bundesliga für die Turnerinnen der TG Breisgau
 
Am vergangenen Sonntag, den 15.10.2017, startete die Mannschaft der TG Breisgau in die zweite Jahreshälfte der Bundesligasaison. Nach Platz 4 im ersten Wettkampf wollte die Mannschaft dieses Ergebnis halten, sowie Fehler vom ersten Wettkampf verbessern. Doch der Wettkampf stand unter keinem guten Stern. Nachdem sich die Bundeskaderturnerinnen Anastassia Cybin und Luisa Huber drei Tage vor dem Wettkampf verletzten und keinen vollen Mehrkampf turnen konnten, war erneut Not am Mann. So kam es, dass die Turnerinnen trotz des Einsatzes von Lara Vetter, die normalerweise in der 2. Mannschaft antritt, an Sprung und Boden nur mit vier Turnerinnen an den Start gingen und somit keine Streichwertung hatten. Beginnend am Barren, einem recht starken Gerät der Breisgauerinnen, konnten gleich wertvolle Punkte gesammelt werden. Hervorzuheben ist die Leistung von Luisa, die als Deutsche Vizemeisterin ihrer Altersklasse an diesem Gerät, mit Bravour ihre Übung präsentierte. Als jüngste Starterin in der Bundesliga erturnte sie sich 10,80 Punkte und war somit beste Deutsche an diesem Gerät. Aber auch Katharina Bernhardt erwischte eine nahezu perfekte Übung und kratzte mit 9,95 Punkten knapp an der 10 Punkte Marke.
Am Zittergerät Balken steigerte sich die Mannschaft deutlich. Nach zehn Stürzen beim letzten Wettkampf kam man dieses Mal mit vier aus, wobei nur zwei Stürze in die Wertung einflossen. Anastassia Cybin und Lena Stockhausen konnten hier mit fehlerfreien Übungen die meisten Punkte für die Mannschaftswertung einfahren. Auch der Boden gelang den jungen Damen wie gewohnt. Sie begeisterten die Zuschauer mit hohen Sprüngen und tollen Doppelsaltis. Beste Breisgauerin war Benita Braun, die mit 11,70 Punkten die zweithöchste Wertung an diesem Tag erhielt. Am letzten Gerät, dem Sprung, merkte man dann deutlich den Ausfall der zwei jüngsten in der Mannschaft. Durch Unsicherheiten bei den Landungen und abgeschwächten Sprüngen musste die Mannschaft an dem sonst so sicheren Gerät einige Punkte liegen lassen. Doch durch eine durchweg geschlossene und gute Mannschaftsleistung konnte sich die Mannschaft, ohne ausländische Verstärkung, am Ende erneut den 4. Platz sichern. Benita Braun wurde als beste Mehrkämpferin 8. Wir bedanken uns bei Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme, die wie so oft am Kampfrichtertisch fleißig waren und gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen.
Bundeskaderlehrgänge in Bergisch Gladbach und Frankfurt
 
Am letzten Septemberwochenende, sowie dem ersten Oktoberwochenende fanden jeweils die Bundeskaderlehrgänge in Bergisch Gladbach und Frankfurt statt. Am P-Kaderlehrgang in Bergische-Gladbach nahmen Chiara, Luisa und Anastassia teil.  Mit Tatjana Bachmeyer, Bundesnachwuchstrainerin Claudia Rödinger-Schunk und Wolfgang Hambüchen wurden die Talente gleich von drei erfahrenen Trainern an den Geräten unterstützt.  Im Mittelpunkt stand das Erlernen neuer Elemente, sowie das Zusammenstellen der Übungen für das zweite Halbjahr.  Mit viel Motivation und Spaß absolvierten unsere drei Turnerinnen die vier Trainingseinheiten.
Eine Woche später ging es direkt weiter nach Frankfurt. Von Freitag bis Montag durfte dieses Mal nicht nur Anna-Lena zum D/C Kaderlehrgang fahren, sondern auch Luisa, Chiara und Anastassia wurden auf Grund ihrer guten Leistungen in diesen Schulungskreis eingeladen. Vor Ort konnten Luisa im Athletiktest (Platz 2) sowie Anna-Lena im Techniktest (ebenfalls Platz 2) überzeugen. Alle vier Mädchen arbeiteten fleißig an ihren neuen Elementen und punkteten mit ihrer guten Trainingseinstellung. Für die kommenden Wettkämpfe drücken wir allen Turnerinnen die Daumen.
Zweiter D3/4 Lehrgang in Mannheim
 
Eine Woche nach den Kleinen waren auch die Großen dran. Beim D3/4 Kaderlehrgang freuten sich Anastassia Cybin, Anna-Lena König und Finja Jockers darüber mit ihren Teamkollegen aus Baden zusammen zu trainieren. Durch die guten Bedienungen am Sprung, Boden und Trampolin wurden vor allem an diesen Geräten an den technischen Feinheiten geschliffen. Mit viel Motivation und Freude bereiten sich alle auf die nächsten Lehrgänge und Wettkämpfe vor.
Zweiter D1/2 Kaderlehrgang in Karlsruhe
 
Für Lynn Brand, Meera Rudhart und Emilia Stubert ging es am vergangenen Samstag zum D1/2 Kaderlehrgang nach Karlsruhe. Gemeinsam mit allen 8- und 9-jährigen Talenten aus ganz Baden wurden in zwei Einheiten an den Grundlagen, der Athletik und neuen Elementen gefeilt. Vor allem das Barrentraining beim Karlsruher Stützpunkttrainer Chris Lakeman machten den Mädels besonders viel Spaß!
WM – Qualifikation in der Stuttgarter Scharrena
 
Am letzten Samstag der Sommerferien konnten die Turnerinnen der KTH ein Turnhighlight miterleben. In der Stuttgarter Scharrena fand die WM-Qualifikation der Turnerinnen und Turner statt. In diesem Rahmen wurden auch die besten Turn-Talentschulen geehrt. Vertreten durch Turnerin Finja Jockers und Trainerin Natalie Marks konnte ein Scheck über 1000€ der Firma Spieth Gymnastics GmbH entgegen genommen werden.  
Nach der spannenden Qualifikation, die Philipp Herder bei den Männern, sowie Tabea Alt bei den Frauen für sich entschieden, machten sich unsere Turnerinnen auf Autogrammjagd und erfreuten sich über Bilder mit den Turnstars.  Mit vielen tollen Eindrücken und neuer Motivation werden alle fleißig in der Turnhalle an neuen Elemente feilen.
Auch unsere Jüngsten waren auf der Jagd nach Bildern mit den großen Turnstars!
Viele fleißige Helfer beim jährlichen Hallenputz!
 
Kurz bevor alle in die wohlverdienten Sommerferien starten, wurde unsere Halle urlaubsfest gemacht! Mit vielen fleißigen Eltern wurde geschraubt, gebohrt, genäht und natürlich ausgiebig geputzt!
Nach vier fleißigen und auch anstrengenden Stunden waren alle mit dem Ergebnis zufrieden und freuten sich auf das gemütliche Zusammensitzen beim Grillfest. Hier wurden noch einmal die guten Leistungen im ersten Halbjahr hervorgehoben.
Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tatkräftige Mithilfe und wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien!
Guter Saisonabschluss beim TTS Pokal und Kaderturncup im niedersächsischen Hannover!
 
Am Samstag, den 24.06.2017, turnten Emilia Stubert (TV Herbolzheim) in der Altersklasse 9, sowie Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) und Finja Jockers (TV Kork) in der Altersklasse 10.

Da die TTS Mannheim und Karlsruhe schon eine Mannschaft stellten, turnte Emilia als Einzelstarterin. Zu Beginn hatte Emilia bei ihrem ersten großen nationalen Wettkampf mit ihrer Nervosität zu kämpfen und musste am Barren und Balken ein paar Fehler in Kauf nehmen. Am Boden und Sprung überzeugte sie die Kampfrichter und zeigte was in ihr steckt. Am Ende turnte sie sich auf einen guten 24. Platz von über 40 Turnerinnen.

Finja und Chiara starteten gemeinsam mit Allessia Heuser (TG Mannheim) für die TTS Herbolzheim in einer Mannschaft. Nach einem fast fehlerfreiem Wettkampf freuten sich die Turnerinnen, die ohne Streichwertung turnten, verdient über eine tolle Silbermedaille, einen schönen Pokal sowie 1000 € Prämie von der Firma Spieth. In der Einzelwertung erturnte sich Finja einen super 3. Platz, Chiara wurde 11. Zusätzlich konnte Finja die Kaderqualifikationspunktzahl erreichen.

Am Sonntag ging Anna-Lena König (TV Bodersweier) beim Kaderturncup an den Start. Nach kleinen Unsicherheiten am Barren und Balken, die sie ein paar Punkte im Ausgangswert kosteten, überzeugte Anna-Lena vor allem am Boden und Sprung die Kampfrichter. Am Ende reichte es mit 66,65 Punkten für den 7. Platz und die Erreichung der Kadernorm.


Nach einer tollen Saison gratulieren wir allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und wünschen viel Spaß beim Erlernen neuer Teile bis zu den wohlverdienten Sommerferien!
 
 
Turn-Talentschule Herbolzheim holt zwei Pokale nach Hause
 
Beim diesjährigen Turn-Talentschulpokal in Schwäbisch-Gmünd gingen Gabriel Batischew und Julian Samsfort (beide TV Lahr) in der Altersklasse 9 an den Start. Zu zweit hatten die beiden Kunstturner keine Streichwertung und durften sich deshalb keine Fehler erlauben. Gabriel erturnte sich 187 Punkte, Rang 1 in der Einzelwertung und mit Hilfe des Geburtstagskindes Julian erkämpften sich beide zusammen 282,5 Punkte und somit Platz 3 in der Mannschaftswertung. In der Altersklasse 8 starteten für Herbolzheim Jamie van Tol (TV Freiburg-Herdern), Aaron Lentini (TV Herbolzheim), Elias Reichenbach (TV Ichenheim) und Noah Wright (TV Rheinfelden). Die aus vielen Vereinen zusammengestellte Mannschaft trainierte im Vorfeld sehr fleißig und bildete ein super Team das sich gegenseitig, vor allem im Athletiktest, unterstützte und anfeuerte. Mit 367 Punkten erreichte die TTS Herbolzheim den zweiten Platz hinter der TTS Karlsruhe! Jamie konnte sich mit 181 Punkten zusätzlich in der Einzelwertung noch den zweiten Rang sichern. Dieser letzte Wettkampf im ersten Halbjahr war somit für Trainer Manuel Rothmann und seine Turner ein voller Erfolg. Ein Dankeschön geht auch an die Heimtrainer von Ichenheim und Rheinfelden, Marcel Wickert und Sandro Dathe, die maßgeblich an dem Erfolg beteiligt waren.

 
VR-Talentiade der KTH Kunstturnen Herbolzheim e.V. - ein voller Erfolg !
 
Am 24. Juni nahmen fast 50 Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren trotz
hochsommerlicher Temperaturen an der VR-Talentiade im Turnzentrum Herbolzheim teil.
Sowohl die Kinder der von Manuel Rothmann und Annabel Baas geleiteten
Nachwuchsgruppen der TTS Herbolzheim, als auch Mädchen und Jungen aus den
umliegenden Vereinen und Kindergärten von Freiburg bis Kehl zeigten, was sie turnerisch
schon alles können. Unter den kritischen Augen der Kampfrichter wurde an 9 Stationen
gehangelt, gehüpft, balanciert und gerannt.
Nach dem Wettkampf durften sich alle Teilnehmer bis zur Siegerehrung noch in der
Schnitzelgrube und an den Turngeräten austoben. Am Ende durfte sich jedes Kind als
Sieger fühlen, denn alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und eine von der Volksbank
gestiftete Frisbeescheibe als Belohnung für ihre tollen Leistungen. Auch die KTH
Herbolzheim e.V. als ausrichtender Verein durfte sich über einen Scheck der Lahrer
Volksbank freuen. Am Ende gingen alle Kinder freudestrahlend, aber müde mit ihren
Eltern nach Hause.
 
Tolle Ergebnisse beim Deutschland Cup im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes
 
Am Sonntag, den 04.06.2017, starteten auch Lea Grim (TV Gengenbach) und Lara Vetter (SV Ottoschwanden) beim Internationalen Deutschen Turnfest in ihren Wettkampf. Beiden Turnerinnen gelang im Vorfeld die Qualifikation zum Deutschland Cup. Hier gingen sie in der Altersklasse 14/15 an den Start! Lea und Lara zeigten an drei von vier Geräten sichere, anspruchsvolle und ausdrucksstarke Übungen! Dabei freute sich Lea besonders über ihre durchgeturnte Balkenübung und Lara über eine wunderschöne Bodenübung! Am Ende gewann Lara die Silbermedaille. Lea folgte ihr auf Platz 4 und verpasste das Podest nur knapp.

Am darauffolgenden Pfingstmontag startete Benita Braun (SV Forchheim) in der Altersklasse 18-29. Benita zeigte einen tollen Sprung, sowie eine wunderschöne Bodenübung, die ihr die Tageshöchstnote einbrachte. Leider unterliefen ihr am Balken und Barren zwei größere Fehler. Trotzdem konnte sie sich am Ende über einen tollen 5. Platz unter 39 Starterinnen freuen.

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen.

Erfolgreiche Deutsche Jugendmeisterschaften in Berlin – 3 Medaillen für Lahrer Turnerinnen
 
Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr) eröffneten am Samstagmorgen, den 03.06.2017, das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin. Anastassia startete am Sprung in den Wettkampf und konnte direkt überzeugen. Auch ihre Übungen am Stufenbarren und Boden gelangen ihr sehr gut. Lediglich am Balken unterlief ihr ein Fehler. Nachdem sie ihre schwere Akrobatik sicher zeigte, musste sie bei einer vermeintlich einfachen Drehung das Gerät verlassen.
Luisa begann ihren Wettkampf am Balken leider mit einem Sturz beim Salto rückwärts. Anschließend überzeugte sie aber am Sprung und Barren mit tollen und sauberen Übungen. Am Stufenbarren konnte sich Luisa sogar die zweithöchste Wertung aller Starterinnen erturnen.

Bei ihren ersten Deutschen Jugendmeisterschaften belegten Anastassia und Luisa in einem großen Starterfeld von 32 Turnerinnen den hervorragenden 10. bzw. 12. Platz. Des Weiteren war die Freude riesengroß, da beiden Mädchen der Einzug in die Gerätefinals gelang. Anastassia durfte am Sonntag sowohl am Sprung, als auch am Barren an den Start gehen. Luisa erreichte an ihrem Geburtstag mit der zweitbesten Punktzahl ebenfalls das Stufenbarrenfinale!

Unter dem Motto „3 Finals - 3 Medaillen“ erwischten unsere Turnerinnen einen sensationellen zweiten Tag bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin! Anastassia startete den Finaltag am Sprung und konnte sich mit zwei tollen Tsukahara-Sprüngen die Bronzemedaille sichern!
Die Krönung des erfolgreichen Tages gelang den Lahrer Talenten am Stufenbarren. Nach einer hervorragenden Übung sicherte sich Luisa den Vizemeistertitel vor ihrer Teamkameradin Anastassia, die sich die zweite Medaille dieser DJM abholen durfte.

Wir sind stolz auf die Leistung unserer Turnerinnen und gratulieren ihnen ganz herzlich zu ihrem Erfolg!
 
KTH Turnerinnen sammeln viele Teddybären und Podestplätze beim Bärchenpokal 2017 in Berlin!
 
Am Samstag, den 27.05.2017, gingen Anna-Lena König (TV Bodersweier) in der AK 11 und Finja Jockers (TV Kork), sowie Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) in der AK 10 beim 26. Bärchenpokal in Berlin an den Start.

Anna-Lena konnte nach einem tollen Wettkampf an allen vier Geräten den Mehrkampf für sich entscheiden und belegte mit 70,40 Punkten den verdienten 1. Platz! Auch am Boden zeigte sie die beste Übung, welche mit 17,20 Punkten belohnt wurde. Dafür erhielt sie einen weiteren Teddybären.

In der Altersklasse 10 zeigten Finja und Chiara ebenso eindrucksvoll, dass sie das schwere Programm beherrschen. Am Ende ging Platz 1 (66,20 Punkte) an Finja und Platz 3 (64,90 Punkte) an Chiara. Mit zwei schönen Sprüngen entschied Finja auch die Sprungwertung für sich. Chiara zeigte ihre Stärke am Boden und erturnte sich an diesem Gerät die Tageshöchstnote.
 
Emilia Stubert (TV Herbolzheim) setzte die Bärchensammlung der KTH am Sonntag, den 28.05.2017 fort.

Auch Emilia konnte am Sonntag bei schönstem Wetter die Kampfrichter mit ihren Leistungen überzeugen. Besonders gut gelang ihr das am Stufenbarren. Dort erturnte sie die Tageshöchstwertung von 16,80 Punkten. In der Gesamtwertung erreichte sie einen super 2. Platz (63,70 Punkte) von 27 Starterinnen. Zusammen mit zwei Turnerinnen aus Chemnitz belegte sie in der Mannschaftswertung den 5. Platz.
 

Wir gratulieren unseren vier fleißigen Bärchensammlerinnen zu ihren herausragenden Leistungen am Wochenende in Berlin und wünschen allen vier weiterhin eine gute Vorbereitung für den TTS Pokal bzw. Kaderturncup in drei Wochen!
 
 

4. Platz für die TG Breisgau beim Bundesliga Auftakt im bayrischen Waging am See

 
Am Sonntag, den 21.05.2017, fand der erste Bundesliga Wettkampf des Jahres in Waging am See statt. An drei von vier Geräten zeigte die erste Mannschaft der TG Breisgau sehr gute Leistungen! Beginnend am Sprung konnte die Mannschaft mit soliden Sprüngen punkten. Anastassia Cybin startete mit 12,40 Punkten in ihr Bundesligadebüt und konnte gleich die höchste Wertung für ihre Mannschaft einfahren. Am Barren kamen alle Turnerinnen gut durch ihr Programm! Lisa Gerber überzeugte die Kampfrichter mit tollen Handständen, sowie hohen Schwierigkeiten und wurde mit 10,50 Punkten belohnt. Auch die erst 11jährige Luisa Huber startet diese Saison das erste Mal für die erste Mannschaft und konnte ebenfalls wichtige 9,95 Punkte beisteuern! Am Boden zeigten Tess Cuntz, Benita Braun und Lena Stockhausen schwierige Übungen die mit Doppelsalti gespickt waren. Auch Lea Grim, die normalerweise in der zweiten Mannschaft startet, konnte hier ihre ausdrucksstarte Übung zum Besten geben. Lena präsentierte die schönste Übung an diesem Gerät und bekam 12,20 Punkte. Leider konnten die jungen Turnerinnen am Balken ihre Nerven nicht behalten und mussten hier alle das Gerät mindestens einmal verlassen.
 

Am Ende reichte es für einen tollen 4. Platz mit nur 0,05 Punkten hinter Platz 3. Für die beiden nächsten Wettkämpfe im zweiten Halbjahr hat die Mannschaft vor allem Steigerungspotenzial am Balken.

 
 
Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu einem erfolgreichen Einstieg in die Liga Saison und bedanken uns bei Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme, die die Mannschaft am Kampfrichtertisch unterstützen.
 

Erfolgreiches Wochenende im schwäbischen Berkheim
 

Medaillenregen für die KTH Turnerinnen Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr), sowie Anna-Lena König (TV Bodersweier) bei den Baden-Württembergischen/Badischen Meisterschaften und dem Spieth Cup im schwäbischen Berkheim.

Nach einem fehlerfreien Wettkampf konnte sich Anastassia über den Vizemeistertitel bei den BaWü‘s 2017 freuen. Bei dem gleichzeitig stattfindenden Spieth Cup landete sie ebenfalls auf dem Podest und belegte den 3. Rang. Mit einer Punktzahl von 43,80 Punkten steigerte sie sich, im Vergleich zum RTB Pokal am letzten Wochenende, um fast einen Punkt. Besonders am Sprung konnte Anastassia auf sich aufmerksam machen. Mit 12,60 Pkt. erhielt hier sie die Tageshöchstnote an diesem Gerät.

Auch Luisa erkämpfte sich nach einem tollen Wettkampf den 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, sowie den 4. Platz beim Spieth Cup. Sie konnte ihre Punktzahl vom RTB Pokal ebenfalls um mehr als einen Punkt verbessern. Für eine schöne und sturzfreie Übung wurde sie außerdem mit dem 3. Platz am Balken belohnt!
 
 

Anna-Lena (TV Bodersweier) ging am Sonntag (14.05.2017) bei den Badischen Meisterschaften, die ebenso in den Spieth Cup integriert wurden, an den Start!

Mit super Leistungen an den Geräten Sprung (Platz 3), Balken (Platz 3) und Boden (Platz 1) konnte Anna-Lena zeigen, was in ihr steckt. Leider erwischte sie am Barren einen gebrauchten Tag und musste gleich zweimal das Gerät verlassen! Doch auf Grund der guten Leistungen an den anderen drei Geräten erturnte sie sich mit 67,125 Punkten den 5. Platz beim bundesoffenen Spieth Cup sowie den Sieg bei den Badischen Meisterschaften!

 
 
Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu ihren hervorragenden Leistungen an diesem Wochenende und danken Lisa Wiggenhauser und Renate Böhme für ihren Einsatz am Kampfrichtertisch!
 

Zwei dritte Plätze in der Mannschaftswertung für die KTH Herbolzheim beim RTB - Pokal in Krefeld

Früh am Samstagmorgen, den 06.05.2017, startete Anna-Lena König (TV Bodersweier) zusammen mit Paula Vega Tarrago für die Mannschaft der TG Mannheim in der Altersklasse 11 in den Wettkampf! Nach ein paar kleinen Unsicherheiten zu viel (Barren und Balken) erreichte Anna-Lena den 10. Platz in der Einzelwertung. Mit der Mannschaft erturnten sich die Beiden einen guten 5. Platz!

Im zweiten Durchgang gingen Luisa Huber und Anastassia Cybin (beide TV Lahr) zusammen mit Lilit Gartmann (Mannheim) in der Altersklasse 12 an den Start! Anastassia turnte einen sehr sauberen Wettkampf, bei dem sie mit den besten Ausführungen am Stufenbarren (einzige E-Note über 9,00 Punkte im gesamten Wettkampf) und Boden überzeugte. Sie platzierte sich als drittbeste Deutsche auf Rang 6 (Platz 1-3 ging nach Russland). Luisa blieb sturzfrei, doch ihre Nervosität war ihr anzumerken. Sie folgte knapp hinter Anastassia auf Platz 8. Beide Turnerinnen knackten gleich in ihrem ersten Kürwettkampf die 42-Punkte-Marke. In der Mannschaft konnten sich die drei Badenerinnen den 3. und somit letzten Podestplatz sichern! Die Freude über den Pokal war natürlich riesengroß.



Am Sonntag, den 07.05.2017, gingen schließlich die Turnerinnen der Altersklassen 9 und 10 an den Start!

Bei den 9-jährigen turnte Emilia Stubert (TV Herbolzheim) ihren ersten nationalen Wettkampf. Beginnend am Boden machte sie ihre Sache sehr gut und zeigte en den ersten Geräten tolle Leistungen. Am Barren konnte sie sich sogar die Tageshöchstnote ihrer Altersklasse sichern (17,30 Pkt). Leider kam Emilia am letzten Gerät, dem Balken, nicht fehlerfrei durch ihr Programm. Mit einem tollen 11. Platz in ihrem ersten bundesweiten Wettkampf kann Emilia sehr zufrieden sein.


Im zweiten Durchgang konnten auch Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (Freiburger Turnerschaft) überzeugen. Trotz eines Fehlers von Finja am Stufenbarren und eines Absteigers von Chiara am Balken platzierten sich die Beiden, ohne Streichwertung angetreten, in der Mannschaftswertung auf einem hervorragenden Bronzerang! In der Einzelwertung landete Finja auf einem super 5. Platz, dicht gefolgt von Chiara auf Rang 7.


Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen! Weiterhin wünschen wir Anastassia, Luisa und Anna-Lena viel Erfolg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften nächstes Wochenende!



Kompletter Medaillensatz
für die KTH bei den Badischen Meisterschaften in Heidelberg



In der Altersklasse 8 starteten Meera Rudhart und Lynn Brand (beide TV Herbolzheim) am Balken etwas wackelig in den Wettkampf. Von Gerät zu Gerät konnten sie ihre Leistung steigern. Am Schlussgerät, dem Barren, sicherten sie sich mit 14,50 und 14,45 Punkten die zwei höchsten Wertungen an diesem Gerät. Am Ende wurden sie nach einem guten Wettkampf mit den Plätzen 3 und 4 belohnt.

Bei den neunjährigen Turnerinnen stellte sich Emilia Stubert (TV Herbolzheim) der starken Konkurrenz aus Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim. Nach einem tollen Wettkampf und einer wunderschönen Barrenübung erreichte Emilia einen super 6. Platz!

Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (Freiburger Tschft.) turnten als Älteste bei diesem Wettkampf und überzeugten mit ihrem anspruchsvollen Programm. Finja zeigte hier zum ersten Mal den Strecksalto Abgang am Barren in den Stand. Chiara konnte ihre Dynamik vor allem bei den zwei neuen Sprüngen am Sprung ausspielen. Am Ende hatte Finja leicht die Nase vorn und belegte vor Chiara den 1. Platz.

Im zweiten Durchgang starteten die jüngsten Turnerinnen der Altersklasse 7. Hier konnte vor allem Estefania Koch (TV Kork) mit Rang 2 überzeugen. Hailey Moiszi (Freiburger Tschft.), Luisa Egger (TB Kappel-Grafenhausen) und Lina Spiekerkötter (TV Freiburg-Herden) belegten die Plätze 5, 6 und 11.

Weitere Platzierungen: Nina Schnaiter (TV Lahr) Platz 17, Nele Fleig (TB Kappel-Grafenhausen) Platz 18, Nora Weber (TV Kork) Platz 27 und Lilli Fischer (TV Lahr) Platz 28.



Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen! Und bedanken uns bei den Kampfrichtern und Trainern, die ebenfalls am 1. Mai fleißig im Einsatz waren.


Große Medaillenausbeute bei den Südbadischen Nachwuchsmeisterschaften der KTH Turnerinnen in Herbolzheim!

Bei den jüngsten Turnerinnen der Altersklasse 7, war Estefania Koch (TV Kork) das Maß aller Dinge. Mit 56,15 Punkten sicherte sie sich den 1. Platz. Luisa Egger (TB Kappel-Grafenhausen) und Hailey Moiszi (Freiburger Tschft.) folgten ihr auf Platz 2 und 3, Platz 4 belegte Lina Spiekerkötter (FT Freiburg), Platz 7 - 11 gingen an Nina Schnaiter, Nele Fleig, Nora Weber, Diana Ejubov und Lilli Fischer.
In der Altersklasse 8 zeigten Meera Rudhart und Lynn Brand (beide TV Herbolzheim), dass das neue Wettkampfprogramm kein Problem für sie darstellt. Lynn sicherte sich nach einem tollen Vierkampf den 1. Platz, dicht gefolgt von Meera auf Platz 2.
Auch Emilia Stubert konnte in der Altersklasse 9 die Kampfrichter überzeugen und erturnte sich durch einen fehlerfreien Wettkampf mit 63,15 Punkten den obersten Podestplatz.

Als älteste Turnerin ging Finja Jockers (TV Kork) in der Altersklasse 10 an den Start. Trotz eines noch nicht ganz fehlerfreien Wettkampfes wurde sie am Ende Erster. Wir gratulieren den Turnerinnen, die Alle im Leistungszentrum Herbolzheim trainieren, zu den gezeigten Leistungen und wünschen für die Badischen Meisterschaften eine gute Vorbereitung. Des Weiteren bedanken wir uns bei den Kampfrichterinnen Lisa Wiggenhauser und Petra Vetter.




 
Maskottchenwettkampf für die jüngsten Athletinnen der KTH herbolzheim in Lahr
 
In zwei Durchgängen und fünf Jahrgägen starteten die Turnerinnen der KTH Herbolzheim diesen Samstag beim Maskottchenwettkampf in Lahr.

Den ersten Durchgang eröffnete die Turnerinnen der Altersklasse 5 und 6. Anelf Stationen absolvierten sie einen spielerischen Test, der die Beweglichkeit, Schnelligkeit und Kraft abprüfte. Bei den jüngsten Teilnehmerinnen erreichte Ella Hoge einen super 2. Platz. Bei den 6-jährigen waren insgesamt 41 Athletinnen am Start.
Bei so vielen Starterinnen schaffte Seraphina Rickmers (TV Whyl) mit Platz 7 den Sprung in die Top 10. Alisia Mundt (TV Lahr) verpasste die Top 10 nur knapp und landete auf Rang 12. Ebba Mühl (SV SV Ottoschwanden), Malie Mathis (TV Herbolzheim), Evelyn Maier und Xenia Rogall (beide KTH), Amelie Kiefer (TV Ortenberg), Nicole Weinert, Leilani Benakay und Emilia Barz (alle TV LAhr) zeigten ebenfalls gute Leistungen.
   
Im zweiten Durchgang starteten die Turnerinnen der Altersklasse 7 bis 9.

Vor allem in der Altersklasse 7 war die KTH mit sieben Turnerinnen stark vertreten. Nach ebenfalls 11 Stationen freute sich Hailey Moiszi (FT Freiburg) über den 2. Platz, dicht gefolgt von Estafania Koch (TV Kork), die das Podest mit Rang 4 knapp verpasste. Luisa Egger turnte sich mit Platz 9 in die Top 10.

Nina Schnaiter (TV Lahr), Lina Spiekerkötter (TV Freiburg-Herden, Nele Fleig (KTH), Lilli Fischer (TV Lahr) und Nora Weber folgten auf den Plätzen 12, 15, 16, 22 und 23.
Lynn Brand und Meera Rudhart gehörten bei diesem Wettkampf schon fast zu den alten Hasen. Routiniert absolvierten sie die Stationen und überzeugten die Tester. Am Ende war die Freude groß, als sich die Trainingskameradinnen vom TV Herbolzheim Platz 2 (Lynn) und 3 (meera) sicherten.

Emilia Stubert (TV Herbolzheim) absolvierte letztmalig den Masskotchenwettkampf und konnte sich im Vergleich zum Kadertest (Dezember 2016) um über 10 Punkten verbessern. Am Ende belegte Emilia Platz 11 in einem starken Teilnehmerfeld.

Wir gratulieren den Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und wünschen eine gute Vorbereitung auf die Südbadischen Meisterschaften am nächsten Wochenende! Des Weiteren bedanken wir uns bei allen Trainern und Kampfrichtern für ihren Einsatz und ihr Engagement.
 
TG Breisgau II sichert sich beim Rückkampf in Kehl den verdienten Titel in der Verbandsliga!!

Ungeschlagen ging die junge Mannschaft der TG Breisgau II in den Rückkampf der Verbandsliga in Kehl. Auch am Sonntag, den 19.03.2017, konnte die Mannschaft an allen vier Geräten überzeugen und turnte sich mit 136,55 Punkten auf das oberste Podest. Erneut war der Stufenbarren das stärkste Gerät der Breisgauerinnen, aber auch am Boden präsentierten sich die Mädchen mit tollen Choreographien und schwerer Akrobatik. Nach den Siegen in der Vor- und Rückrunde, freute sich die Mannschaft mit den Turnerinnen Lara Vetter, Lea Grim, Anastassia Cybin, Luisa Huber, Xenia Ginter, Finja Jockers und Chiara Moiszi über den Titel und einen schönen Pokal. Als Verbandsligameister wird die Mannschaft nächstes Jahr wieder in der Oberliga an den Start gehen!
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den super Leistungen und bedanken uns bei Birgit Heidt und Petra Vetter, die erneut fleißig am Kampfrichtertisch im Einsatz waren!

Große Medaillenausbeute beim Baden Cup für die Turnerinnen der KTH.


Am vergangenen Samstag, den 11.03. turnten die Liga-Turnerinnen der KTH beim Baden-Cup in Whyl.
Lea Grim (TV Gengenbach) und Lara Vetter (SV Ottoschwanden) starteten in der Altersklasse 14/15 und leisteten sich ein Kopf an Kopf rennen durch den gesamten Wettkampf. Lara punktete an allen vier Geräten und präsentierte vor allem am Boden eine tolle Übung! Lea turnte die beste Barrenübung in ihrer Altersklasse und zeigte zum ersten Mal einen Tsukahara am Sprung! Am Ende hatte Lara die Nase leicht vorne und freute sich über den Titel mit 52,80 Punkten. Nur fünf Hundertstel dahinter sicherte sich Lea mit 52,75 Punkten den 2. Platz.  Katharina Bernhardt (TV Herbolzheim) bestritt ihren ersten Einzelwettkampf seit über drei Jahren und freute sich nach einer gelungenen Vorstellung ebenfalls über den Sieg (54,50 Punkte) in der Altersklasse 16/17! Sie eröffnete den Wettkampf mit einer starken Balkenübung, die ihr 15,15 Punkte einbrachte. In der ältesten Altersklasse traten Benita Braun (SV Forchheim) und Lena Stockhausen (PTSV Jahn Freiburg) an. Benita turnte nach einwöchiger Krankheit einen tollen Wettkampf und konnte vor allem am Balken überzeugen. Lena zeigte trotz Doppelbelastung von Studium und Training einen soliden Wettkampf und punktete mit einer schönen Bodenübung! Benita sicherte mit 54,40 Punkten den dritten Sieg für die KTH, Lena rundete das super Mannschaftsergebnis mit einem tollen 4. Platz (52,85 Punkte) ab.
Nach diesen tollen Ergebnissen können sich Lea, Lara, Katharina und Benita über die Qualifikation zum Deutschland Cup freuen, welcher im Rahmen des Deutschen Turnfestes ausgetragen wird.
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den super Ergebnissen und bedanken uns bei Petra Vetter und Ulrika Ehret, die am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.

TG BREISGAU II GEWINNT DEN HEIMWETTKAMPF IN DER VERBANDSLIGA  
   Intern 20/02/2017
Am vergangenen Sonntag, den 12.02.2017, richtete die TG Breisgau mit Hilfe der WG Forchheim/Whyl ihren Heimwettkampf in der Whyler Sporthalle am Kaiserstuhl aus. Auch den zweiten Wettkampf in der diesjährigen Verbandsligasaison konnte die Mannschaft der TG Breisgau II mit fast 10 Punkten Vorsprung für sich entscheiden.
Die Grundlage für den Erfolg legten die Turnerinnen am Sprung und Stufenbarren. Hier überzeugten vor allem Anastassia Cybin und Lara Vetter mit den einzigen Tsukahara Sprüngen im Wettkampf. Am Barren bauten Lara, Anastassia, Lea Grim und Xenia Ginter ihren Vorsprung mit sicheren und sauberen Übungen weiter aus.
Wie auch in der letzten Woche kamen nicht alle Mädchen ohne Fehler durch ihr Programm am Balken. Während Lara ihre Übung sicher und fehlerfrei turnte, mussten Lea und Anastassia gleich zwei Stürze in Kauf nehmen. Auch Xenia musste das Gerät zu Beginn einmal verlassen.
Am letzten Gerät, dem Boden, rettete Finja Jockers das Endergebnis für die Mannschaft. Die erst 9-jährige war nur als Zuschauerin in der Halle und sollte eigentlich keinen Wettkampf turnen. Doch auf Grund des Ausfalls ihrer Vereinskollegin, sprang Finja in die Bresche und sicherte mit 10,10 Punkten und der dritten Übung am Gerät den Sieg der Mannschaft. Lara und Lea komplettierten das gute
Bodenergebnis mit 12,45 und 12,60 Punkten und den beiden höchsten Wertungen an diesem Gerät.
Schlussendlich freuten sich die Breisgauerinnen über den zweiten Sieg im zweiten Wettkampf. Lara und Lea konnten sich ebenso über Platz 1 und 2 in der inoffiziellen Einzelwertung freuen.
DIE TG BREISGAU II STARTET MIT EINEM SIEG IN DIE VERBANDSLIGASAISON     Intern 09/02/2017
Mit 135,15 Punkten sicherten sich Lea Grim, Lara Vetter, Luisa Huber, Finja Jockers und Xenia Ginter den Sieg im ersten Verbandsliga-Wettkampf des Jahres in Singen. Der Punktevorsprung zur zweitplatzierten Mannschaft der TG Hegau Bodensee resultierte aus sehr starken Barrenübungen. Mit den drei höchsten Wertungen an diesem Gerät zeigten Lea Grim, Lara Vetter (je 11,00 Pkt.) und Luisa Huber (10,55 Punkte) ihr Können.
Etwas wackelig war dagegen der Start in den Wettkampf am Balken. Während Lea und Xenia, die ihren ersten Verbandsligaeinsatz absolvierte, ihre Übungen ohne große Fehler präsentieren konnten, mussten Finja und Lara das Gerät ein- bzw. zwei Mal verlassen.
Mit schönen Bodenübungen wurde der Wettkampf fortgesetzt. Die erst 9-jährige Finja Jockers erturnte sich mit ihrer Übung 10,50 Punkte. Die beiden Routiniers der Mannschaft Lea und Lara erreichten sehr gute 12,50 und 12,10 Punkte.
Am Sprung zeigte Luisa Huber einen schönen Tsukahara gebückt, der mit der Tageshöchstwertung von 12,75 Punkten belohnt wurde.
Endergebnis:
1. TG Breisgau II 135,15 Punkte, 2. TG Hegau Bodensee 131,30 Punkte, 3. WG Forchheim/Wyhl 129,75 Punkte,
4. TV Bodersweier 124,05 Punkte
Nach einem gelungenen Vierkampf durfte sich Lea Grim außerdem über den Sieg in der Einzelwertung freuen!
ERSTER D1/2 LEHRGANG IM JAHR 2017     Intern 09/02/2017
Nach einem entspannten, lehrgangs- und wettkampffreien Januar, eröffneten unsere jüngsten Kaderathleten am ersten Samstag im Februar mit dem ersten Lehrgang im Jahr die Saison 2017.
Für Meera Rudhart und Lynn Brand (beide TV Herbolzheim), die seit diesem Jahr Mitglied des D1 Kaders des BTB sind, war es der erste Lehrgang. Emilia Stubert (ebenfalls TV Herbolzhein), die dieses Jahr in den D2 Kader des BTB berufen wurde, durfte schon im letzten Jahr Lehrgangsluft schnuppern.
In zwei intensiven Einheiten wurden mit vielen Trainern an den vier Geräten sowie der Athletik und Gymnastik gearbeitet. Mit neuen Eindrücken und viel Motivation können diese Athletinnen voller Tatendrang in die kommende Wettkampfsaison starten.
Wir bedanken uns bei den betreuenden Trainer sowie Annabel Baas (FSJ), die sich um das leibliche Wohl gekümmert hat.
WEIHNACHTSFEIER KTH     Intern 09/01/2017
Am Freitag, den 16.12.2016, fand die diesjährige Weihnachtsfeier im „Gasthaus Schützen“ in Herbolzheim statt.
Zuvor trafen sich alle Turnerinnen und Turner in der Kunstturnhalle zu einem gemeinsamen Spiel- und Spaßtraining. Nach Spielen wie „Verstecken“, „Zwei-Felder-Ball“ und „Rette sich wer kann“ liefen alle hungrig ins Restaurant, wo leckeres Essen und natürliche viele Geschenke auf die Kinder warteten.
Dort wurden die zahlreichen Erfolge des Jahres 2016 von den Trainern geschildert. Danach wurde Frank Himmelsbach nach jahrelanger Arbeit als zweiter Vorstand verabschiedet – Danke dir Frank du hast hier großartiges geleistet! Zudem wurde auch Philipp Häuber nach mehr als zwei Jahren Arbeit mit der zweiten Bundesligamannschaft der KTH Mädels verabschiedet, jedoch steht er dem Trainerteam weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Ein Dankeschön ging auch an Petra Vetter, der Pressewartin des Vereins und natürlich an Claudia Seegers dem ersten Vorstand!
Daraufhin gab es die lang ersehnten Geschenke für die Kinder: Rucksäcke und T-Shirts mit dem Vereinslogo. Nun konnte man den Abend bei feinem Essen und Trinken gemütlich ausklingen lassen. Nach einem so erfolgreichen Jahr 2016 mit vier Bundeskaderplätzen und elf Landeskaderathleten und Athletinnen freuen wir uns auf das Jahr 2017!
ERFOLGREICHER ABSCHLUSS EINES LANGEN WETTKAMPFJAHRES     Intern 09/01/2017
Die Saison beschlossen am Samstag, den 10.12.2016, unsere Turnerinnen der Altersklassen 7 bis 9 beim Landeskadertest in Karlsruhe.
Meera Rudhart und Lynn Brand (beide TV Herbolzheim) traten in der Altersklasse 7 an und konnten die Tester mit tollen Leistungen an den Geräten und den Kraft- bzw. Beweglichkeitsstationen überzeugen! Am Ende freute sich Lynn nach einem super Wettkampf über den Silberplatz und einen schönen Pokal. Auch Meera turnte einen gelungenen Wettkampf und folgte ihr auf einem ebenso guten 5. Platz.
Im zweiten Durchgang starteten Emilia Stubert (TV Herbolzheim) in der Altersklasse 8, sowie Finja Jockers (TV Kork) und Sina Kunze (TV Bodersweier) in der Altersklasse 9. Emilia zeigte vor allem in der Technik gute Leistungen und landete im Technikteil auf Rang 6. In der Athletik machte sie Fortschritte, musste jedoch noch ein paar Punkte liegen lassen. Sie beendete ihren Wettkampf schlussendlich auf dem 11. Platz. Finja führte den Wettkampf der Altersklasse 9 unangefochten an und punktete an allen Stationen der Technik sowie auch in der Athletik. Am Ende kletterte sie verdient auf das oberste Siegertreppchen. Sina turnte ihren ersten Wettkampf für die KTH und konnte ihre Leistungen im Vergleich zum Training an vielen Stationen verbessern. Auch sie freute sich über einen Pokal und den 3. Platz!
Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen in diesem Jahr! Wünschen eine schöne, wohlverdiente Weihnachts- und Winterpause und freuen uns nach den tollen Ergebnissen in diesem Jahr auf viele weitere schöne Wettkämpfe im Jahr 2017!
KUNSTTURNER ERFOLGREICH BEIM LANDESKADERTEST     Intern 09/01/2017
(mr) Am Samstag, 03.12.2016 fand der Landeskadertest wie jedes Jahr in Heidelberg statt. Dort wird die Kraft, Beweglichkeit und die technischen Fähigkeiten der jungen Turntalente geprüft. Die jüngsten – Altersklasse 7 – starteten mittags, von ihnen wurden nur die Athletischen Normen abgenommen. Dort erturnte sich Jamie van Tol (TV Freiburg-Herdern) mit 156,5 Punkten den zweiten Platz und sicherte sich somit einen der begehrten Kaderplätze. Seine Trainingskollegen Max Belling und Aaron Lentini vom TV Herbolzheim erreichten mit 136 und 132 Punkten Platz 8 und 9 und damit erfüllten sie ausreichend die geforderten 130 Punkte.
In den Altersklassen 8 - 11 stand neben dem athletischen Test auch ein technischer Test auf dem Plan. Zum zweiten Mal in Folge gewann in der Altersklasse 8 Gabriel Batischew vom TV Lahr mit insgesamt 365 Punkten und der Tageshöchstwertung in der Athletik. Somit lieferte er erneut den Beweis, bester Turner seiner Altersklasse in Baden zu sein. Sein Vereinskollege Julian Samsfort schrammte knapp am Treppchen vorbei auf Platz 4. Auch Jayden Welle vom TV Gengenbach präsentierte sich gut und landetet auf Rang 9.
In der Altersklasse 10 ging Simon Herzog (TV Lahr) an den Start. Nach einem holprigen zweiten Halbjahr, das durch viele Krankheitsausfälle geprägt war, belohnte er sich selbst mit einem hervorragenden ersten Platz. 237,5 Punkte reichten aus um die Konkurrenz aus Heidelberg und Karlsruhe hinter sich zu lassen.
Finn Wiemeyer war für seinen Heimatverein, TV Lahr in der AK 12 am Start. Zum ersten Mal bei einem Kunstturnwettkampf dabei erturnte er sich in der Athletik 95 Punkte und somit Platz 4. Für Manuel Rothmann, Trainer im Leistungszentrum in Herbolzheim, heißt es nun abwarten, welche Turner seiner Leistungsgruppe sich für den Landeskader des Badischen Turnerbundes qualifiziert haben.
TG BREISGAU BELEGT RANG DREI BEIM RELEGATIONSWETTKAMPF IN SINGEN     Intern 07/12/2016
Am späten Samstagabend kämpften die Turnerinnen der TG Breisgau um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.
Die Mannschaft startete, wie in jeden Wettkampf in dieser Saison, am Balken. Dieses Mal konnten sie diese Hürde nicht so gut und souverän meistern. Benita Braun eröffnete den Wettkampf und musste das Gerät einmal verlassen. Auch Lilien Sager kam, nach zweiwöchiger Krankheit, nicht fehlerfrei durch ihre Übung. Nur Katharina Bernhardt und Gastturnerin Clara Beugnon konnten auf dem Zittergerät bleiben, hatten jedoch einige Unsicherheiten zu verzeichnen. Nach dem durchwachsenen Start am Balken konnte die Mannschaft mit einem tollen Bodendurchgang überzeugen. Lea Grim, bei ihrem diesjährigen Bundesligadebüt, Lena Stockhausen, Katharina Bernhardt und Clara Beugnon zeigten sehr schöne und fehlerfreie Übungen, welche mit der Tagesbestleistung von 48,45 Punkten belohnt wurden.
Leider verletzte sich Lisa Gerber im Kurzeinturnen am Sprung und konnte somit an den letzten beiden Geräten nicht mehr an den Start gehen. Während am Sprung noch vier solide und saubere Leistungen abgerufen werden konnten, war der Ausfall am letzten Gerät, dem Barren nicht mehr zu kompensieren.
Am Ende landete die TG Breisgau mit 174,05 Punkten auf dem 3. Platz und musste dem SSV Ulm und dem TSV Berkheim den Vortritt lassen. Somit wird die TG Breisgau nächstes Jahr in der 3. Bundesliga antreten und dort die Halle rocken.
Wir bedanken uns bei Birgit Lehmann und Lisa Wiggenhauser, die erneut am Kampfrichtertisch im Einsatz waren, wünschen Lisa Gerber eine schnelle Genesung und den Turnerinnen weiterhin viel Spaß im Training.
TOLLE ERGEBNISSE NACH EINEM LANGEN WETTKAMPFWOCHENENDE     Intern 07/12/2016
Chiara Moiszi (FT Freiburg), Anna-Lena König (TV Bodersweier), Anastassia Cybin und Luisa Huber (beide TV Lahr) machten sich am vergangenen Freitag auf den Weg nach Halle an der Saale. Hier fand der DTB Bundeskadertest statt. An sechs Geräten und elf Athletikstationen wurde die Kraft, Beweglichkeit und Technik der Turnerinnen überprüft.
Chiara startete am Samstag, sowie am Sonntag im ersten Durchgang und machte ihre Sache sehr gut! Vor allem an den Geräten Sprung, Boden und Trampolin konnte sie die Tester überzeugen. Am Ende landete sie mit 170,90 Punkten auf einem tollen 6. Platz unter 11 Starterinnen.
Auch Anna-Lena konnte in der Altersklasse 10 auf sich aufmerksam machen. An allen Geräten zeigte sie technisch saubere Übungen und sammelte wertvolle Punkte. Sie untermauerte ihre starke Saison mit einem sehr guten 3. Platz (178 Punkte). Insgesamt waren in ihrer Altersklasse 15 Turnerinnen am Start.
Luisa und Anastassia starteten beide in der Altersklasse 11. Auch die beiden Ältesten aus dem Herbolzheimer Quartett machten ihre Sache gut! Luisa, die noch unter einer Adduktorenzerrung litt, musste ein paar Punkte in der Beweglichkeit liegen lassen, präsentierte an den restlichen Stationen aber sehr ansprechende Leistungen. Anastassia, die dieses Jahr ein Ellenbogenverletzung auskurieren musste, turnte seit einem dreiviertel Jahr wieder ihren ersten Wettkampf und konnte vor allem an den Athletik Stationen sowie am Sprung und Boden punkten! Anastassia beendete den Wettkampf in einem starken Teilnehmerfeld mit 157,75 Punkten auf Platz 12, Luisa auf Platz 16 (152 Punkte).
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und dem erfolgreichen Jahr und wünschen ihnen noch eine schöne Trainingszeit bis zu den verdienten Weihnachtsferien!
DIE SILBERMEDAILLE ZUM GEBURTSTAG     Intern 07/12/2016
Xenia Ginter turnte sich an ihrem 10. Geburtstag bei den Gaueinzelmeisterschaften in Lahr auf den Silberrang! Sie startete als Jüngste in der Wettkampfstufe LK 2 (Altersklasse 2004 und jünger) und zeigte bei ihrem ersten Wettkampf für die KTH an allen vier Geräten einen fehlerfreien Wettkampf.
Xenia trainiert erst seit Anfang des Jahres in der KTH und wird in der nächsten Saison die Verbandsliga Mannschaft der TG Breisgau II unterstützen. Wir gratulieren Xenia zu den gezeigten Leistungen
RELEGATION TROTZ DREI GUTER WETTKÄMPFE IN DER 2. BUNDESLIGA     Intern 22/11/2016
Die TG Breisgau musste stark geschwächt in Heidenheim an die Geräte gehen. Da die französische Verstärkung Clara Beugnon bei einem Wettkampf in Frankreich turnte und Lilien Sager krankheitsbedingt nicht an den Start gehen konnte, mussten die Breisgauerinnen auf ihre beiden stärksten Mehrkämpferinnen verzichten.
Die Mannschaft machte ihre Sache sehr gut und kam fast fehlerfrei durch ihr Programm. Natürlich gibt es immer ein paar kleinere Fehler, doch drei Stürze bei 16 Übungen sind ein fast optimaler Wettkampf! Hervorzuheben sind die Leistungen von Katharina Bernhardt (Einzelwertung Platz 10; 44,55 Punkte), die erstmals seit 2014 wieder einen Vierkampf geturnt hat und beste Breisgauer Turnerin wurde. Benita Braun turnte ebenfalls an allen vier Geräten und folgte Katharina auf Platz 11. Lara Vetter zeigte großen Teamgeist! Sie war für keinen Bundesliga Wettkampf vorgesehen und entschied sich kurzfristig die Mannschaft zu unterstützen, da man sonst an drei von vier Geräten nur mit drei Turnerinnen hätte antreten können. Nach nur kurzer Vorbereitungszeit zeigte Lara einen fast fehlerfreien Wettkampf. Komplettiert wurde das Team durch Routinier Lena Stockhausen und Lisa Gerber.
Trotz einer guten Mannschaftsleistung reichte es am Ende nur für Platz 7. Auf Grund der ungünstigen Tabellenkonstellation belegte die Mannschaft in der Gesamtwertung ebenfalls den 7. Platz und muss in zwei Wochen in Singen zur Relegation antreten.
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und wünschen ihnen viel Erfolg für die Relegation!
STARKER AUFTRITT DER TG BREISGAU BEIM ZWEITEN WETTKAMPFTAG DER 2. BUNDESLIGA     Intern 18/11/2016
Genauso wie beim ersten Wettkampf in Hannover konnten die Breisgauer Turnerinnen am vergangenen Samstag in der Stuttgarter Scharrena ihre Leistungen abrufen und turnten einen tollen Wettkampf.
Vor allem am Zittergerät Balken verbesserte sich die Mannschaft um 6,55 Punkte. Mit einer fehlerfreien Übung und 12,30 Punkten legte unsere französische Gastturnerin Clara Beugnon den Grundstein für einen erfolgreichen Wettkampf. Auch am Sprung und Barren zeigte die Mannschaft sehr gute Leistungen und konnte damit die Kampfrichter überzeugen. Am traditionell besten Gerät Boden, mussten die Mädels dieses Mal leider ein paar Punkte liegen lassen. Lena Stockhausen und Katharina Bernhardt unterliefen Fehler in der Übung. Benita Braun konnte auf Grund der schulischen Belastung nur abgeschwächt turnen und somit kam nur Lilien Sager ohne größere Punktabzüge durch ihr Programm. Am Sprung überzeugten vor allem Lisa Gerber und Clara Beugnon. Beide sprangen einen Yurchenko gestreckt, der mit 13,10 und 13,50 Punkten belohnt wurde. Am letzten Gerät Barren zeigten Katharina, Lilien, Lisa und Clara noch einmal saubere und fehlerfreie Übungen, die ihnen das drittbeste Mannschaftsergebnis an diesem Gerät einbrachte.
Am Ende schrammte das Team knapp am 3. Platz vorbei und belegte einen ausgezeichneten 4. Platz. Die Breisgauerinnen sicherten sich somit nach dem zweiten guten Wettkampf den 5. Tabellenplatz in der Gesamtwertung und wollen in zwei Wochen in Heidenheim ihre Leistung nochmals bestätigen.
Wir gratulieren den Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und bedanken uns bei Renate Böhme und Lisa Wiggenhauser, die wieder fleißig am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.
STARKER AUFTRITT DER KTH MÄDELS IN DEN BADISCHEN FARBEN     Intern 01/11/2016
Am vergangenen Wochenende turnten Anna-Lena König (TV Bodersweier), Luisa Huber (TV Lahr) und Lilien Sager (TV Herbolzheim) für den Badischen - Turnerbund beim Deutschland Pokal im schwäbischen Berkheim.
Am frühen Samstagmorgen ging Anna-Lena in der Altersklasse 10 an den Start. Der frühen Wettkampfzeit zum Trotz konnte Anna-Lena an allen vier Geräten überzeugen und turnte erneut einen fehlerfreien Wettkampf. Am Ende belegte Anna-Lena mit der badischen Auswahlmannschaft der AK 10 einen guten 3. Platz. Außerdem konnte sie sich mit 68,05 Punkten und einem souveränen Wettkampf den Sieg in der Einzelwertung sichern! Damit hat Anna-Lena in diesem Jahr alle wichtigen nationalen Wettkämpfe für sich entscheiden können.
Im zweiten Durchgang ging Luisa zusammen mit ihren Teamkolleginnen aus Mannheim und Karlsruhe an den Start. Auch Luisa erwischte einen tollen Tag! Sie konnte an allen Geräten ihre Trainingsleistung abrufen. Am Boden und Balken steigerte sie sich deutlich und am Sprung erhielt sie die zweithöchste Wertung in ihrer Altersklasse. Nur am Barren ließ sich ein kleiner Fehler nicht vermeiden, der sie ein paar Punkte kostete. Die badische Auswahl der Altersklasse 11 erturnte sich mit einem Vorsprung von knapp 10 Punkten den unangefochtenen Sieg in der Mannschaftswertung. In einem sehr starken Teilnehmerfeld belegte Luisa mit 69,00 Punkten einen tollen 10. Platz in der Einzelwertung und verbesserte ihre Punktzahl zum ersten Halbjahr um 2,5 Punkte.
Am Sonntagmorgen ging Lilien beim Deutschland Pokal der Altersklassen 13-15 als Einzelstarterin an den Start. Da Lilien ihre Punkte für den Bundeskadertest schon geschafft hat, ging es darum Wettkampferfahrung zu sammeln und den Kampfrichtern neue Teile zu präsentieren. Am Barren sowie am Balken war die Nervosität noch zu hoch, um fehlerfrei durch ihre Übungen, inklusive Jägersaltopremiere, zu kommen. An Sprung und Boden zeigte sie jeweils gute Leistungen, diese reichten jedoch nicht aus, um die Fehler an den anderen beiden Geräten zu kompensieren. Am Ende belegte sie als jüngste Turnerin in diesem Wettkampf mit 43,55 Punkten den 20. Platz in einem starken Teilnehmerfeld.
Wir gratulieren unseren drei KTH Mädels zu den gezeigten Leistungen.
Alle drei Turnerinnen werden sich jetzt fleißig auf den Bundeskadertest im November vorbereiten, um sich für den Bundeskader des DTB zu empfehlen. Dafür wünschen wir unseren Turnerinnen viel Erfolg.
STARKE LEISTUNG IM TEAM BEIM KARL-WETTACH-MIXED-WETTKAMPF     Intern 01/11/2016
Silber für Turnerin Benita Braun und ihren Partner Antonio Huber
Dass sie mit zu den Favoriten gehören wussten Benita Braun (17 – SV Forchheim) und Antonio Huber (28 – TV Herbolzheim), die beide in der Kunstturnhalle in Herbolzheim trainieren. Dass es wahrscheinlich nicht ganz zum Sieg reichen würde auch - aber Platz 2 ist ein überragendes Ergebnis für die 2. Bundesligisten.
Beim Karl-Wettach-Mixed-Wettkampf, ausgerichtet vom PTSV Jahn Freiburg, gingen die beiden als Duo neben 12 weiteren Teams an den Start. Das Starterfeld war so hochkarätig wie noch nie besetzt gewesen. Ein Augenschmaus für die 200 Fans des Turnsports, die den spannenden Wettkampf unter anderem mit dem WM-Teilnehmer Helge Liebrich in der Staudinger Halle verfolgten.
Benita zeigte an Stufenbarren und Schwebebalken ordentlich Übungen. Am Boden beeindruckte sie mit einer besonders hochwertigen und exzellent ausgeturnten Kürübung, sodass sie in Summe mit 2 Punkten Vorsprung das beste weibliche Einzelergebnis erzielte. Antonio lies an Barren und Sprung wenige Abzüge zu, musste jedoch am Reck leider seine Übung unterbrechen und mit seiner Gesamtpunktzahl somit einigen weiteren Bundesligisten den Vortritt lassen.
Für den TV Herbolzheim beginnt die Saison mit Topscorer Huber am kommenden Wochenende in der Breisgauhalle in Herbolzheim. Benita und ihr Team des Turngau Breisgau möchte Mitte Oktober ihren Mittelfeldplatz in der 2.Bundesliga der Damen verteidigen.
Ordentlich stolz können die Ligaturnerin Vanessa Stolecki (15 – WG Forchheim/Wyhl) und der Ligaturner Patrick Hohwieler (20 – TV Wyhl) sein, die sich ohne leistungssportliche Grundlagen, aber mit fleißigem Training ebenfalls in der Herbolzheimer Kunstturnhalle, einen starken 7. Platz erkämpften. Beide zeigten solide Übungen, durchaus mit Schwierigkeiten gespickt. Nur am letzten Gerät, dem Zitterbalken, wollte es der jungen Kenzingerin nicht ganz gelingen sodass sie das Gerät zweimal unfreiwillig verlassen musste. Über ihre tollen Gesamtleistungen konnten sich die beiden befreundeten Wettkampfpaare aber trotzdem sehr freuen und so wurde gefeiert, nicht nur das Ergebnis, sondern auch der 17. Geburtstag von Benita!
1. Helge Liebrich (TV Schwäbisch Gmünd), Julia Schneid (TV Epfenbach)
2. Antonio Huber (TV Herbolzheim), Benita Braun (SV Forchheim)
3. Florian Wissert (TV Herbolzheim), Sabine Storz (PTSV Jahn Freiburg)
HERBOLZHEIMER KUNSTTURNNACHWUCHS UNSCHLAGBAR     Intern 13/10/2016
Aaron, Jamie, Gabriel, Max, Jayden (von links), Julian (vorne)
Am 8.Oktober fanden die Badischen Mannschaftsmeisterschaften in der Altersklasse 7 und 8 in Singen statt. Die KTH Herbolzheim ging mit sechs jungen Turnern an den Start und setzte sich mit 162,30 Punkten und einem deutlichen Vorsprung gegen die Konkurrenz aus Singen, Hanauerland und Karlsruhe durch.
Doch nicht nur über die Goldmedaille mit der Mannschaft konnte sich Trainer Manuel Rothmann freuen. Auch in der Einzelwertung, dem Baden-Pokal, erturnte sich das Südbadische Talent Gabriel Batischew (Jahrgang 2008) vom TV Lahr den ersten Platz. Mit 56,20 Punkte setzt er somit seine Siegesserie der letzten Wettkämpfe fort.
Rang vier mit 52,80 Punkten erreichte sein Trainingspartner Jamie van Tol vom TV Freiburg-Herdern. Für ihn ein wichtiges Ergebnis, denn damit erturnte er auch genügend Punkte um sich für den Landeskader 2017 zu empfehlen. Zudem war auch er in seinem Jahrgang (2009) der beste Kunstturner.
Julian Samsfort (2008, TV Lahr) kam auf Platz 6 und Max Belling (2009, TV Herbolzheim) reihte sich knapp dahinter auf Platz 7 ein.
Aaron Lentini (2009, TV Herbolzheim) und Jayden Welle (2008, TV Gengenbach) durften sich zum ersten Mal bei einer Meisterschaft präsentieren. Mit Rang 10 und 11 haben sie das auch toll gemacht!
Nachdem der männliche Kunstturnnachwuchs in Herbolzheim schon fast „ausgestorben“ war, beweisen die fleißigen, jungen Talente, dass es nun wieder mit Erfolg bergauf geht.
PERSPEKTIVLEHRGANG BERGISCH GLADBACH     Intern 26/09/2016
Auf Grund ihrer tollen Leistungen im ersten Halbjahr wurde Anna-Lena König am vergangenen Wochenende zum Perspektivkaderlehrgang des Deutschen Turnerbundes nach Bergisch Gladbach eingeladen. In vier Einheiten, von Freitag bis Sonntag, trainierte Anna-Lena mit den größten Talenten der Altersklasse 10 und 11 unter den wachsamen Auen von Bundesnachwuchstrainer Michael Gruhl.
D1/2 KADERLEHRGANG IN KARLSRUHE     Intern 26/09/2016
Nachdem am 12.09. für unsere Mädchen die Schule wieder los ging, trafen sich die Turnerinnen des D1/2 Kaders des Badischen Turnerbundes am Samstag, den 17.09. zum Landeskaderlehrgang in Karlsruhe. Mit Spaß beim Persönlichkeitstraining und vielen Erfahrungen an den Geräten ging es für unsere Talente der Altersklasse 8 und 9 nach zwei tollen Einheiten auch schon wieder zurück nach Hause. Wir wünschen allen Turnerinnen viel Spaß und Erfolg im zweiten Halbjahr!
LILIEN SAGER ÜBERZEUGT BEIM ERSTEN INTERNATIONALEN EINSATZ IN FRANKREICH     Intern 15/07/2016
Am 04.07.2016 durfte sich Lilien Sager (TV Herbolzheim) über ihren ersten internationalen Einsatz freuen. Zusammen mit Julia Plattenhardt, Kim Ruoff (beide Stuttgart), Hala Sidaoui (Mannheim), sowie Sidney Hayn (Karlsruhe) vertrat Lilien beim 4-Motoren Wettkampf im französischen Saint Vallier die Baden-Württembergischen Farben.
Bei diesem Wettkampf traten Auswahlmannschaften aus den Regionen Lombardei (ITA), Rhônes Alpes (FRA) und Baden-Württemberg (GER) in den Sportarten Turnen (männlich/weiblich), Trampolin und Rhythmische Sportgymnastik gegeneinander an.
Die Baden-Württembergische Auswahl startete am Stufenbarren. Hier konnte Lilien ihre Trainingsleistung abrufen und steuerte mit 11,25 Punkten das drittbeste Ergebnis zur Mannschaftswertung bei. Am Balken konnte sie ihren Seitwärtssalto, den sie zum ersten Mal im Wettkampf zeigte, nicht stehen und musste das Gerät unfreiwillig verlassen. Trotz des Sturzes turnte sie den Rest ihrer Übung sicher zu Ende. Am dritten Gerät Boden konnte sie erneut überzeugen und wurde mit 12,95 Punkten belohnt. Zum Schluss zeigte Sie einen sicheren Tsukahara gebückt (12,60 Punkte).
Am Ende siegte die BW-Auswahl vor den Teams aus Italien (Lombardei) und Frankreich (Rhônes Alpes). Mit 48,25 Punkten knackte Lilien zum ersten Mal die 48-Punkte Marke und kann sehr stolz auf ihre Leistung bei einem internationalen Wettkampf sein.
Wir gratulieren Lilien, sowie der Baden-Württemberg-Auswahl, zu den tollen Ergebnissen und wünschen allen eine erholsame Sommerpause.
GUTER AUFTRITT UNSERER TURNERINNEN BEIM TURN-TALENTSCHUL-POKAL
UND KADERTURNCUP IN GRÜNSTADT  
   Intern 21/06/2016
Am vergangenen Wochenende turnten unsere Mädchen der KTH Herbolzheim der Altersklassen 9 bis 11 beim TTS - Pokal bzw. Kaderturncup in Grünstadt. Dabei schafften drei von vier Turnerinnen die Qualifikationspunktzahl für den im zweiten Halbjahr statt findenden Bundeskadertest.
Am frühen Samstagmorgen starteten Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (FT Freiburg) mit Gastturnerin Piroska-Lilli Ackers (Überlingen) in den Wettkampf der AK 9. Das Trio musste bei diesem Wettkampf ohne Streichwertung auskommen, da eine Mannschaft normalerweise aus 4 Turnerinnen besteht und immer die besten drei Wertungen für das Mannschaftsergebnis gezählt werden. Am Startgerät Boden machten sie ihre Sache sehr gut und zeigten allesamt schöne Übungen. Auch am Sprung konnten sie überzeugen, wobei Chiara mit 16,80 Punkten einen super Sprung in der starken Konkurrenz präsentierte. Am Stufenbarren zeigten Chiara und Lilli etwas Nerven. Eine nicht ganz ausgeturnte freie Felge kosteten sie wertvolle Punkte. Finja turnte eine schöne Übung und steuerte 15,175 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Am letzten Gerät, dem Balken, merkte man auch Finja die Nervosität an. Gleich beim ersten Element musste sie das Gerät unfreiwillig verlassen. Trotz des Sturzes turnte sie den Rest der Übung souverän zu Ende. Chiara beendete ihren Wettkampf mit einer ebenso guten Balkenübung und erzielte erneut die beste Wertung ihrer Mannschaft. Am Ende platzierten sich unsere Turnerinnen auf einem guten 8. Platz in der Mannschaftswertung. Chiara erturnte sich mit 62,35 Punkten Platz 10 und knackte somit die geforderte Bundeskadertestnorm. Finja erreichte mit 61,30 Punkten den 19. Platz. In dieser Altersklasse waren insgesamt 66 Turnerinnen am Start.
Im Durchgang der AK 10 musste Anna-Lena König (TV Bodersweier) alleine die badischen Farben vertreten. Ihre Teamkollegin Bea Fichtner (Mannheim) konnte krankheitsbedingt nicht antreten. Am Startgerät Barren konnte Anna-Lena direkt überzeugen und präsentierte mit 17,55 Punkten die beste Übung an diesem Tag. Auch am Balken turnte sie eine souveräne Übung, die mit 16,925 Punkten belohnt wurde. Am dritten Gerät dem Boden imponierte sie vor allem mit ihrer hohen Akrobatik, musste jedoch ein paar Abstriche in der Gymnastik machen. Zum Abschluss zeigte Anna-Lena einen super Sprung, der ihr mit 18,025 Punkten nochmals die Tageshöchstnote einbrachte. Am Ende war die Freude groß, als sie mit 68,75 Punkten und über einem Punkt Vorsprung auf das oberste Siegerpodest steigen durfte. Auch Anna-Lena schaffte damit die Bundeskadertestnorm souverän.
Am Sonntag präsentierte sich Luisa Huber (TV Lahr) den Kampfrichtern. Auch sie musste ohne ihre Trainingskollegin Anastassia Cybin (ebenfalls TV Lahr), die verletzungsbedingt nicht turnen konnte, antreten. Luisa wurde jedoch von einem starken badischen Team unterstützt. Sie startete ebenfalls am Stufenbarren und konnte auch hier ihre Stärke zeigen. Mit 17,60 Punkten gelang es ihr eine super Übung abzurufen. Auch am Balken begann ihre Übung gut. Leider musste sie bei der Verbindung aus Meni-Meni das Gerät verlassen. Trotz Sturzes konnte sie sich noch 16,05 Punkte erturnen. Am sonst so starken Gerät Boden, an dem sie erneut ihre eineinhalb Schraube sowie die Doppeldrehung auf einem Bein zeigte, hatte sie ein paar Probleme bei der Gymnastik für die sie hart bestraft wurde. Zum Schluss durfte sie am Sprung aber nochmal ihr Können den Kampfrichtern unter Beweis stellen und zeigte den sechstbesten Sprung in diesem starken Teilnehmerfeld. Am Ende reichte es auch bei Luisa mit 66,50 Punkten für die Bundeskadertestnorm. Sie platzierte sich in einem hochklassigen Teilnehmerfeld auf Platz 16 von 31 Starterinnen.
Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen!
GABRIEL BATISCHEW HOLT DEN BADISCHEN MEISTERTITEL NACH LAHR     Intern 16/06/2016
(mr) Am Samstag, 04. Juni fanden die Badischen Schülerbestenkämpfe in Karlsruhe-Grötzingen statt, für die jungen Kunstturner der Höhepunkt im ersten Kalenderhalbjahr.
In der Altersklasse 7 gingen Max Belling (TV Herbolzheim) und Jamie van Tol (TV Freiburg-Herdern) für das Kunstturnen Herbolzheim (KTH) an den Start. Max erturnte sich nach einem tollen Wettkampf den vierten Platz. Jamie musste sich diesmal leider mit dem siebten Platz zufrieden geben. Er hatte Schwierigkeiten am Reck und am Barren, wird sich aber sicher beim Baden-Pokal im Oktober an die Spitze heranturnen.
In der AK 8 erturnte sich Gabriel Batischew (TV Lahr) mit 54,8 Punkten die Goldmedaille und kann sich nun Badischer Meister nennen. Nach einem durchwachsenen Sprung begann am Barren seine Aufholjagd. Danach war er an allen Geräten unschlagbar. Am Boden erturnte er sich als Krönung noch 9,85 Punkte – die höchste Wertung in allen Altersklassen.
Sein Trainingspartner Julian Samsfort, ebenfalls TV Lahr, landete nach einem spannenden Zweikampf mit Jakob Fischer (TG Hanauerland) auf dem dritten Platz. Er lag bis zum letzten Gerät, den Ringen, auf Rang 2 und musste dort beim Abgang leider mit den Händen den Boden berühren, was ihn den entscheidenden Punkt kostete.
Der älteste Starter des KTH, Simon Herzog – AK 10 (TV Lahr), holte sich zum zweiten Mal bei den Badischen Schülerbestenkämpfen die Bronzemedaille. Nachdem er beim Metropol-Cup Anfang Mai hier und da noch Probleme mit den seit Januar ausgeschriebenen neuen Übungen hatte, lief es diesmal reibungslos, ohne Sturz und größere Fehler. Simon bewies starke Nerven, hohe Konzentration und konnte sich somit gegen seine Konkurrenten aus Heidelberg und Karlsruhe durchsetzen. Die von Simon erturnten 50,05 Punkte sollten dann bis zum Deutschland-Pokal Anfang November noch ausgebaut werden, um auch dort vorne mitturnen zu können.
GROßE BÄRCHENAUSBEUTE BEIM NATIONALEN BÄRCHENPOKAL IN BERLIN     Intern 16/06/2016
Am ersten Juni Wochenende machten sich die Mädchen der Altersklasse 9 bis 11 auf den Weg zum Bärchenpokal nach Berlin. Um noch einmal einen Test vor dem in zwei Wochen stattfindenden Turn-Talentschul-Pokal und Kaderturncup zu haben, reisten die Mädchen mit ihren Trainern einmal quer durch Deutschland.
Gut vorbereitet und gut gelaunt startete Anna-Lena König (TV Bodersweier) am Samstagvormittag in den Wettkampf. Am Startgerät Boden imponierte sie mit toller Akrobatik, die ihr 17,35 Punkte einbrachten. Auch am Sprung und Barren konnte sie ihre Leistungen aus dem Training abrufen und erreichte jeweils die zweithöchste Wertung an diesen Geräten. Lediglich am Balken ist noch Luft nach oben. Auf dem 10 cm breiten Zittergerät musste sie ein paar Wackler in Kauf nehmen, turnte ihre Übung aber ohne Sturz zu Ende. Am Ende sicherte sie sich mit 69,05 Punkten den Sieg in der Einzelwertung, sowie mit 17,35 Punkten den Sieg am Boden. Ein schöner Pokal, ein Turnanzug und zwei Teddybären waren die Belohnung für ihre tolle Leistung.
Im zweiten Durchgang startete Luisa Huber (TV Lahr) in der Altersklasse 11 und begann ebenfalls am Boden. Zum ersten Mal zeigte Luisa zwei Bonuselemente an diesem Gerät. Die eineinhalbfache Schraube rückwärts, sowie die Doppeldrehung auf einem Bein klappten sehr gut und brachten ihr jeweils 0,30 Punkte Bonus ein. Auch am Sprung konnte sie überzeugen und turnte ihren Tsukahara gehockt perfekt in den Stand. Am dritten Geräte Barren probierte sich Luisa zum ersten Mal an dem Konter vom unteren zum oberen Holm. Leider war die Nervosität noch zu groß, sodass beim ersten Versuch nur ein Fuß auf dem Holm landete. Beim zweiten Versuch klappte es dann besser. Am letzten Gerät Balken hatte sie ein-zwei Wackler, konnte den Kampfrichtern aber eine solide Übung präsentieren. Nach einem guten Wettkampf freute sich Luisa über einen tollen 7. Platz in der Einzelwertung, sowie mit 18,8 Punkten über den Sieg am Sprung, der mit einem Bärchen belohnt wurde.
Das lange Wettkampfwochenende beendete am Sonntag die Altersklasse 9 mit Chiara Moiszi (FT Freiburg) und Finja Jockers (TV Kork). Auch unsere Jüngsten starteten am Boden und überzeugten die Kampfrichter mit tollen Übungen, für die sie mit 15,5 Punkte belohnt wurden. Am Sprung konnte Finja einen guten Sprung zeigen, hatte aber noch ein paar Probleme bei der Landung. Chiara kämpfte bei ihrem ersten Versuch mit dem Anlauf, steigerte sich bei ihrem zweiten Versuch aber wesentlich. Auch am Barren konnte Chiara ihre Leistung vom Einturnen nicht ganz abrufen. Während im Einturnen die Übung auf den Punkt klappte, musste sie im Wettkampf das Gerät beim Aufhocken verlassen. Trotz Sturz erhielt sie noch 15,25 Punkte. Finja konnte auch hier die Kampfrichter überzeugen und erhielt wertvolle 16,0 Punkte. Den Wettkampf beendeten beide am Balken und zeigten noch einmal schöne Übungen. Unter 74 Starterinnen landete Finja auf einem super 4. Platz mit 0,05 Punkte Rückstand auf Platz 3, Chiara beendete den Wettkampf auf einem tollen 9. Platz.
Ein großes Dankeschön geht auch an Mara Himmelsbach und Anastassia Cybin (beide TV Lahr), die unsere Wettkämpferinnen das gesamte Wochenende super unterstützt haben.
Wir gratulieren allen Mädchen zu den gezeigten Leistungen und wünschen noch eine gute Vorbereitung auf den Turn-Talentschul Pokal bzw. Kaderturncup!
ZWEI VIZEMEISTERTITEL BEI DEN BADISCHEN MEISTERSCHAFTEN     Intern 02/06/2016
Am vergangenen Samstag fanden in Überlingen die Bad. Nachwuchsbestenwettkämpfe und Meisterschaften statt.
Im ersten Durchgang starteten die jüngsten und ältesten Turnerinnen des Wettkampfes. Für unsere siebenjährigen Romy Himmelsbach (TV Lahr), Maxima Gatzke (TG Altdorf), Lynn Brand und Meera Rudhart (beide TV Herbolzheim) waren dies die ersten Badischen Nachwuchsbestenwettkämpfe. Am Startgerät Barren präsentierten die Mädchen alle schöne Übungen. Mit 13,95 und 13,75 Punkten zeigten Romy und Lynn die zwei besten Übungen aller Turnerinnen an diesem Gerät. Am zweiten Gerät, dem Balken, konnten die Mädchen nicht ganz ihre Trainingsleistung abrufen und mussten Abzüge in der D-Note und auch den ein oder anderen Sturz hinnehmen. Am Boden zeigten die Mädchen dann wieder, was in ihnen steckt. Alle Übungen wurden mit mehr als 12,50 Punkten belohnt. Auch am Sprung überzeugten die Mädchen der KTH mit guten Leistungen. Am Ende leisteten sich alle Mädchen einen Fehler zu viel um auf das Siegerpodest zu steigen. Unter 21 Starterinnen landete Lynn auf einem tollen 5. Platz, Maxima erreichte Platz 6. Romy und Meera folgten auf den Plätzen 7 und 8.
Zeitgleich startete Anna-Lena König (TV Bodersweier) in der Altersklasse 10. Sie begann ihren Wettkampf am Sprung und zeigte wie gewohnt zwei tolle Sprünge, die mit 18,25 Punkten belohnt wurden. Auch am Barren präsentierte sie eine tolle Übung, konnte nur leider den Abgang nicht stehen. Anna-Lena wurde ebenfalls der Balken zum Verhängnis. Zwar kam sie ohne Sturz durch ihre Übung, wurde aber für ein paar Wackler und Unsauberkeiten von den Kampfrichtern hart bestraft. Am Boden zeigte sie aber wieder ihre Klasse und turnte eine schöne Übung mit hoher Akrobatik. Am Ende sicherte sie sich mit 66,65 Punkten den Vizemeistertitel.
Im zweiten Durchgang starteten Emilia Stubert (TV Herbolzheim) und Tania Kropka (SV Waldkirch) in der Altersklasse 8, sowie Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (FT Freiburg) in der Altersklasse 9. Alle Mädchen begannen ihren Wettkampf am Boden, wo sie sehr schöne Übungen präsentierten. Auch am Sprung konnten die Turnerinnen mit ihrer Punkteausbeute zufrieden sein. Am Barren überzeugten vor allem Finja und Emilia mit guten Leistungen. Auch Chiara verbesserte sich an diesem Gerät stark. Leider gelang ihr die freie Felge noch nicht so gut wie im Training. Bei Tania war die Aufregung an ihrem Wackelgerät dann zu groß. Trotz tollem Einturnen konnte sie ihre Übung im Wettkampf nicht ganz fehlerfrei zeigen.
Am letzten Gerät Balken präsentierten alle Mädchen noch einmal sehr schöne Übungen. Leider gab es bei Emilia und Tania Abzüge, da die Handstände nicht ausreichend lang gestanden wurden. Chiara und Finja turnten ihre Übung sicher und ohne größere Fehler durch.
Finja sicherte sich somit den Vizemeistertitel in der Altersklasse 9 und konnte einen schönen Pokal in Empfang nehmen. Chiara landete mit 62,40 Punkten auf dem 4. Platz. Emilia belegte nach einem tollen Wettkampf ebenfalls den 4. Rang. Tania zeigte bei ihren ersten Badischen Meisterschaften tolle Leistungen und landete auf Platz 14.
Wir gratulieren allen Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen und bedanken uns bei Lisa Wiggenhauser, Ulrika Ehret und Katharina Claus, die fleißig am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.
KTH FÄHRT MIT DREI MEDAILLEN VON HEIDELBERG NACH HAUSE     Intern 25/05/2016
(mr) Am Samstag, 07. Mai fuhr der KT Herbolzheim mit vier Turnern zum Metropol-Cup Rhein-Neckar. Für die Kunstturner des Leistungszentrums bietet der deutschlandweit ausgeschriebene Wettkampf eine sehr gute Vorbereitung auf die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 04. und 05. Juni 2016.
Bei den Jüngsten, Altersklasse 7, holte sich Jamie van Tol (TV Freiburg-Herdern) bei seinem ersten Wettkampf als Kunstturner die Silbermedaille mit 36,4 Punkten. Unschlagbar war er am Barren (9,30 Punkte) und am Boden (9,20 Punkte). Sein Trainingspartner vom TV Herbolzheim, Max Belling, durfte nach einem sehr guten Wettkampf als Dritter das Treppchen besteigen. 34,35 Punkte reichten aus um die Konkurrenz aus Heidelberg, Hanauerland und Straubenhardt zu schlagen.
In der Altersklasse 8 startete Julian Samsfort für den TV Lahr. Er durfte ebenfalls auf das Siegerpodest, nachdem er letztes Jahr mehrmals knapp daran vorbei gerauscht war. 50,55 Punkte und die Bronzemedaille ließen das junge Talent strahlen.
Seit diesem Jahr gibt es neue Übungen ab der Altersklasse 9. Für die Jungen Kunstturner teilweise eine echte Herausforderung. So auch für Simon Herzog vom TV Lahr. Vor allem die neue Pilzübung erwies sich als schwierig umsetzbar. Trotz der Probleme und zwei Stürzen am Barren und am Pilz konnte er sich in seinem Jahrgang (2006) gut präsentieren und landete am ende auf Rang 5.
Mit der großen Motivation aus diesem Wettkampf freuen sich Trainer Manuel Rothmann und seine Jungs schon auf die Trainingseinheiten vor den Baden Württembergischen Meisterschaften, an denen das Team diese tollen Leistungen wiederholen will.
BADEN-CUP IN PFORZHEIM     Intern 18/05/2016
Mit drei Starterinnen war die KTH am 7.5.2016 beim Baden Cup in Pforzheim vertreten. Lea Grim und Lara Vetter starteten bei den 12/13-jährigen Turnerinnen und Leonie Schmidt in der Altersklasse 14/15.
Leonie turnte einen schönen sauberen 4 - Kampf und erturnte sich unter 14 Teilnehmerinnen den 6. Platz. Ihre höchste Wertung erhielt sie für ihre Bodenübung, die mit 12,85 Punkten belohnt wurde. Auch am Balken konnte sie mit ihrer Übung überzeugen und bekam 11,95 Punkten.
Ebenfalls in dieser Altersklasse war Vanessa Stolecki von der WKG Forchheim/Whyl am Start. Sie nimmt ebenfalls zweimal die Woche am Ligatraining der KTH teil. Sie präsentierte ihr Programm ohne größere Fehler, was ihr durchweg gute Wertungen einbrachte. Am Schluss konnte sie strahlend die Silbermedaille in Empfang nehmen und die damit verbundene Qualifikation zum Deutschland Cup feiern.
Mit der besten Bodenwertung (14,4 Punkten) aller 18 Teilnehmerinnen startete Lea Grim in ihren Wettkampf. Nach einem soliden Sprung musste sie trotz großen Kampfgeistes am Stufenbarren zwei Stürze hinnehmen. Leider kam sie auch am Schwebebalken nicht fehlerfrei durch die Übung. Am Ende belegte sie mit 49,95 Punkten den undankbaren 4. Platz.
Bei Lara war der Wettkampfverlauf genau umgekehrt. Nach einem Sturz bei der Schraube vorwärts am Startgerät Boden blieb sie ruhig und zeigte vor allem am Stufenbarren eine Top Übung, die mit 14,55 Punkten belohnt wurde. Mit einer gelungenen Balkenübung für die sie 14,00 Punkte erhielt turnte sie sich aufs 2. Siegerpodest. Mit 53,3 Punkten lag sie nur 5 Zehntel hinter der Siegerin.
Somit qualifizierte sie sich ebenfalls für den Deutschland Cup, der am 11.06. in Waging am See (Bayern) ausgeturnt wird.
Beim Deutschland-Cup wird neben Vanessa und Lara auch die 2. Bundesligistin Benita Braun vom SV Forchheim/KTH vertreten sein, die als Deutsche Meisterin 2015 der Altersklasse 16 eine Wildcard erhalten hat.
Da das Trainerteam der KTH zeitgleich mit der TG Breisgau in Hannover bei der 2. Bundesliga am Start war, haben Ulrika Ehret und Sina Binder die Betreuung der drei Mädels übernommen.
Hierfür ein großes Dankeschön!
Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen!
KLASSE EINSTAND IN DIE 2. BUNDESLIGA     Intern 18/05/2016
Am Samstag, den 07.05.2016, fand der erste Bundesligawettkampf in dieser Saison statt. Nachdem die junge Mannschaft der TG Breisgau letztes Jahr aus der 3. Bundesliga aufgestiegen war und in letzter Zeit mit einer Vielzahl von Verletzungen zu kämpfen hatte, war man zunächst einmal froh, dass man an jedem Gerät vier Turnerinnen an den Start schicken konnte. Im Vergleich zur 3. Bundesliga starten jetzt nur noch vier Turnerinnen pro Gerät und alle vier Wertungen kommen in die Wertung.
Die Turnerinnen eröffneten ihren ersten Wettkampf in der 2. Bundesliga am Zittergerät Balken. Lilien Sager, Katharina Bernhardt und Gastturnerin Marine Lebeaux hatten ihre Nerven im Griff und kamen ohne größere Probleme durch ihre Übungen. Leider wurde Lisa Gerber vom Pech verfolgt und musste gleich vier Mal das Gerät verlassen. Als erste Mannschaft am ersten Gerät fielen die Wertungen hier noch sehr tief aus.
Am zweiten Gerät dem Boden wussten die Breisgauerinnen, dass sie starke Übungen mit hochklassiger Akrobatik haben. Lena Stockhausen eröffnete hier den Durchgang und zeigte eine schöne Übung mit Doppelsalto und Schrauben. Auch Lilien und Marine konnten ihre Übungen schön präsentieren, wobei Lilien bei ihrem Doppelsalto aus der Fläche treten musste. Den Durchgang beendete Benita Braun. Sie zeigte eine neue Choreographie und beendete ihre Übung mit einer zweieinhalbfachen Schraube. Sie wurde mit der höchsten Wertung der Mannschaft belohnt und steuerte 12,5 Punkte auf das Mannschaftskonto bei.
Nach und nach schob sich das Team weiter nach vorne. Auch der Sprung war kein Problem. Erneut zeigte Benita, Lilien und Lena tolle Tsukaharas gebückt. Marine turnte sogar ein Tsukahara gestreckt, für den sie 13,2 Punkte erhielt.
Am letzten Gerät dem Barren können nicht ganz so viele Punkte erreicht werden, wie an den Geräten Boden und Sprung. Dennoch war die Mannschaft sehr gut aufgestellt. Katharina Bernhardt turnte nach drei Jahren zum ersten Mal wieder an diesem Gerät und zeigte zwar eine leichte Übung, diese turnte sie jedoch auf den Punkt und steuerte starke 9,55 Punkte bei. Lisa wollte ihre Fehler vom Balken wieder gut machen und zeigte ebenfalls eine starke Übung. Diese wurde mit 10,2 Punkte belohnt. Auch die letzten beiden Turnerinnen Marine und Lilien kamen ohne größeren Fehler durch ihre Übungen und konnten zwei Wertungen über zehn Punkten zum Mannschaftergebnis beisteuern. Am Ende gingen 40,6 Punkte auf das Mannschaftskonto. Dies ist das drittbeste Ergebnis an diesem Gerät aller Mannschaften.
Nach einer starken Aufholjagd landete das Team auf einem hervorragenden 5. Platz. Wir gratulieren der Mannschaft zu diesem starken Einstand in die zweite Bundesliga. Die nächsten beiden Wettkämpfe werden erst im zweiten Halbjahr stattfinden. Bis dahin werden wir weiter an unseren Ausgangswerten arbeiten, um uns noch stärker präsentieren zu können.
Wir bedanken uns bei Renate Böhme und Christopher Roßberg, die fleißig am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.
STARKER AUFTRITT VON LILIEN SAGER BEI DEN DIESJÄHRIGEN DJM IN HEIDELBERG     Intern 18/05/2016
Die 12-jährige Lilien Sager, die für den TV Herbolzheim an den Start geht, musste dieses Jahr ohne Teamunterstützung zu den Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) nach Heidelberg fahren. Da ihre Trainingskollegin Lisa Gerber (SV Forchheim) auf Grund einer Verletzung nicht rechtzeitig fit wurde, konnte sie leider nicht an den Start gehen.
Trotz alledem startete Lili am Samstagmorgen, selbstbewusst in den Wettkampf der Altersklasse 13. Am Startgerät Barren konnte sie eine sehr sichere Übung zeigen, für die sie 10,850 Punkte erhielt. Auch das Zittergerät Balken meisterte sie ohne Sturz. Durch ein paar Unsicherheiten musste sie jedoch Abstriche in der E-Note machen. Mit zwei ordentlich geturnten Geräten wechselte sie zum Boden. Hier zeigte sie erneut den Doppelsalto gehockt in der ersten Bahn. Dieser gelang ihr, wie der Rest der Übung, sehr gut. Mit einer Kombination aus schwerer Akrobatik, guten gymnastischen Sprüngen und einer schönen Choreographie überzeugte sie die Kampfrichter und wurde mit 12,500 Punkten belohnt. Zum Schluss gelang ihr ein schöner Tsukahara gebückt, mit dem sie ihren tollen Wettkampf beendete!
Bei der Siegerehrung war die Freude groß, als sie sich mit 47,875 den 4. Platz in ihrer Altersklasse sicherte. Durch ihre tollen Leistungen am Boden und Barren durfte sie am nächsten Tag an diesen beiden Gerät noch einmal an den Start gehen.
Auch am Sonntag lief fast alles optimal. Beginnend am Boden, zeigte sie erneut einen tollen Doppelsalto gehockt, der ihr noch besser gelang als am Vortag. Auch die gymnastischen Sprünge und Drehungen turnte sie auf den Punkt. Am Ende reichte dann aber die Kraft nicht ganz und sie musste bei der letzten Bahn auf den Boden fassen. Mit 11,575 Punkten landete sie auf dem 6. Platz. Als zweite Turnerin in ihrem Durchgang ging sie am Barren an den Start. Wie auch am ersten Wettkampftag konnte sie den Kampfrichtern eine saubere Übung präsentieren. Durch ausgeturnte Handstände nach jedem Element verbesserte sie ihre Punktzahl vom Mehrkampf und knackte zum ersten Mal die 11-Punkte Marke. Nur zwei Turnerinnen waren dieses Mal besser und somit landete Lili nach einem grandiosen Wettkampfwochenende mit 11,025 Punkten auf dem Bronzerang. Freudestrahlend nahm sie bei der darauffolgenden Siegerehrung den Pokal für den 3. Platz entgegen.
BADEN-WÜRTTEMBERGISCHE MEISTERSCHAFTEN     Intern 02/05/2016
Zwei Silbermedaillen für den Herbolzheimer Stützpunkt
Einen Tag später, am Sonntag den 10 April, wurden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend-und Erwachsenen Turnerinnen ausgeturnt.
70 Starterinnen aus Baden und Schwaben präsentierten ihr Können an den Geräten.
Auch hier zeigten die KTH Sportlerinnen tolle Leistungen.
Die 11-jährigen Turnerinnen Anastassia Cybin und Luisa Huber (beide TV Lahr) eröffneten
am Sonntagmorgen den Wettkampf. Anastassia sicherte sich nach ansprechenden Leistungen an allen vier Geräten mit 68,95 Punkten die Silbermedaille. Luisa kam nach ein paar kleineren Fehlern am Boden und Barren auf 63,90 Punkte und belegte den 5.Platz.
Die zweite Silbermedaille erturnte sich in der Altersklasse 13 Lilien Sager. Am Boden zeigte die für den TV Herbolzheim startende Turnerin eine schöne Übung mit Doppelsalto gehockt in der ersten Bahn, die mit 12,55 Punkten belohnt wurde. Auch am Sprung und Barren konnte sie ihre Trainingsleistung souverän abrufen. Am Ende gingen 46,80 Punkte auf ihr Konto.
Lisa Gerber (SV Forchheim) präsentierte sich bei den 14 jährigen verletzungsbedingt nur am Barren und Balken. Trotz ein paar Fehlern belegte sie an beiden Geräten den 3. Platz.
Im letzten Durchgang startete Benita Braun (SV Forchheim). Sie landete in einem Teilnehmerfeld von 16 Turnerinnen auf einem tollen 6. Platz mit 43,20 Punkten. Die beste Leistung zeigte sie am Boden. Dort erhielt sie für ihre neue Bodenübung mit 12,9 Punkten die höchste Wertung aller Turnerinnen in ihrem Wettkampf!
Ein langes aber erfolgreiches Wochenende, an dem sich am Samstagnachmittag auch noch die WG Forchheim/Wyhl mit einem Sieg im Landesliga Endkampf den Aufstieg in die Verbandsliga erturnte, ging somit zu Ende!
Wir bedanken uns bei Birgit Heidt und Lisa Wiggenhauser, die am Sonntag am Kampfrichtertisch im Einsatz waren, sowie allen Helfern, ohne die dieses Wettkampfwochenende nicht möglich gewesen wäre.
SÜDBADISCHE NACHWUCHSMEISTERSCHAFTEN IN DER BREISGAUHALLE     Intern 02/05/2016
Der Herbolzheimer Kunstturnnachwuchs auf Erfolgskurs
Beim ersten Wettkampfevent des großen Turnwochenendes in der Breisgauhalle starteten die Nachwuchsturnerinnen der KTH Herbolzheim am Samstag, den 9.April, bei den Südbadischen Meisterschaften der Altersklassen 6-9.
Für die 6-jährigen war es der erste große Wettkampf. Alle Turnerinnen, die in dieser Altersklasse starteten, trainieren in der KTH Herbolzheim. Nachdem sich die anfängliche Nervosität gelegt hatte, turnten die Kleinsten schöne Übungen. Mit mehr als einem Punkt Vorsprung konnte sich Estefania Koch (TV Kork) den 1. Platz sichern. Den 2. Platz belegte Hailey Moiszi (Freiburger Turnerschaft) vor ihrer Teamkollegin Luisa Egger (TV Herbolzheim). Auf den Plätzen vier, fünf und sechs folgten Susanna Dshewala, Carina Keil und Nele Fleig.
In der Altersklasse 7 waren vier Turnerinnen der KTH am Start. Sie erturnten sich auch die ersten vier Plätze. Einen tollen Wettkampf zeigte Romy Himmelsbach vom TV Lahr, womit sie sich den ersten Podestplatz sichern konnte. Maxima Gatzke (TV Altdorf) konnte mit dem minimalen Vorsprung von 0,05 Punkten Lynn Brand (TV Herbolzheim) hinter sich lassen. Meera Rudhart (TV Herbolzheim) musste leider am Balken ein paar Punkte liegen lassen und belegte Rang 4.
Die Turnerinnen der AK 8 sind schon etwas wettkampferfahrener. Dies zeigte vor allem Emilia Stubert (TV Herbolzheim), die sich mit über 3 Punkten Vorsprung den ersten Platz sicherte. Ihre Trainingskollegin Tania Kropka (SV Waldkirch), die erst seit einem Jahr in Herbolzheim trainiert, verlor leider am Barren und Balken noch wertvolle Punkte und landete auf dem 3. Platz.
Nachdem sie schon am voran gegangenen Wochenende beim RTB - Pokal in Köln geturnt hatten, waren die Südbadischen Meisterschaften für die Mädchen der Altersklasse 9 und 10 schon der zweite Wettkampf in diesem Jahr. Finja Jockers (TV Kork) konnte ihre Trainingsleistungen an allen Geräten abrufen und erturnte sich mit einigen Punkten Vorsprung in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Durch einen Sturz am Balken vergab Chiara Moiszi (Freiburger Turnerschaft) leider die Chance auf einen Podestplatz und landete auf Platz 4.
In der Altersklasse 10 konnte Anna-Lena König (TV Bodersweier) an ihren Erfolg vom RTB-Pokal anknüpfen und belegte den 1. Platz. Auch Mara Himmelsbach (TV Lahr) zeigte einen tollen Wettkampf und erturnte sich den 2. Platz.
Nach diesem erfolgreichen Wettkampfwochenende bereiten sich die Turnerinnen der KTH nun auf die Badischen Meisterschaften vor, bei denen sie auf die Konkurrenz aus Karlsruhe, Mannheim und Heidelberg treffen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen zu den gezeigten Leistungen!
ERFOLGREICHES WETTKAMPFWOCHENENDE IN KÖLN     Intern 25/04/2016
1. Platz für Anna-Lena König (links); Finja Jockers und Chiara Moiszi bei ihrem ersten nationalen Wettkampf (Mitte);
Lisa Gerber und Lilien Sager (rechts)
Der Pre-Olympic-Youth-Cup (POYC) fand dieses Jahr zum zweiten Mal in der Halle der Deutsche Sporthochschule in Köln statt. Dieser Wettkampf ist neben den Landesmeisterschaften ein Qualifikationswettkampf für die Turnerinnen der AK 12-15 für die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM). Für die jüngeren Turnerinnen der AK 9-11 ist es einer der wenigen Wettkämpfe im Jahr sich national mit Turnerinnen ihrer Altersklasse zu messen.
Unsere beiden Turnerinnen Lisa Gerber (AK 14, SV Forchheim) und Lilien Sager (AK 13, TV Herbolzheim) haben sich durch ihre guten Wettkämpfe im letzten Jahr schon für die DJM qualifiziert und nutzten den Wettkampf als Test für die neue Wettkampfsaison.
Am Samstagmorgen um 8:00 Uhr starteten die beiden mit Viktoria Enns (KTG Heidelberg) in einem Team in den Wettkampf. Da Lisa noch mit einer Fußverletzung zu kämpfen hat, ging sie nur an den Geräten Barren und Balken an den Start. Lilien und Viktoria begannen ihren Wettkampf am Boden. Hier zeigte Lilien zum ersten Mal den Doppelsalto gehockt. Diesen konnte sie leider noch nicht stehen, turnte den Rest ihrer Übung aber sauber und ausdrucksstark. Auch am Sprung lief noch nicht alles nach Plan und man ließ ein paar Punkte liegen. Am Barren stieg auch Lisa ins Wettkampfgeschehen ein und eröffnete den Durchgang. Sie hatte einen kurzen Stopp am oberen Holm, turnte den Rest ihrer Übung aber sehr ordentlich und stand den Abgang sicher. Lilien konnte erneut unter Beweis stellen, dass der Barren zu ihren Lieblingsgeräten gehört. Sie holte mit einer sicheren und sauberen Übung 10,5 Punkte für ihre Mannschaft. Am Balken konnten beide Turnerinnen ihre Trainingsform nicht ganz abrufen und mussten das Gerät verlassen. Trotz ein paar Fehlern reichte es bei der Siegerehrung für Lili zum 6. Platz (44,7 Punkte). Mit der Mannschaft landete das Team auf Platz 10.
Am Sonntagmorgen ging es für unsere beiden jüngsten Finja Jockers (TV Kork) und Chiara Moiszi (FT Freiburg) zu ihrem ersten nationalen Wettkampf. Beide Turnerinnen kamen ohne größere Probleme durch ihr Programm. An den Geräten Balken und Boden müssen die beiden Mädchen noch an ihrer Ausführung feilen, um ein paar Zehntel auf die Konkurrenz gut zu machen. Am Ende erreichte Finja einen tollen 9. Platz, dicht gefolgt von Chiara auf Platz 12 in einem Starterfeld von 43 Turnerinnen.
Im zweiten Durchgang musste die 10-jährige Anna-Lena König (TV Bodersweier) ohne ihre Vereinskameradin Mara Himmelsbach, die auf Grund ihrer Kommunion nicht teilnehmen konnte, an den Start gehen. Sie bildete mit Bea Fichtner (TG Mannheim) eine Mannschaft. Anna-Lena erwischte einen richtig tollen Tag. Am Sprung und Boden zeigte sie ihre Klasse und sicherte Platz 2 und 1 an diesen beiden Geräten. Auch am Barren und Balken konnte sie alle Schwierigkeiten fehlerfrei zeigen. Am Ende war die Freude groß als sie auf das oberste Podest steigen konnte und sich den Sieg sicherte. Auch Bea turnte einen tollen Wettkampf und erreichte Platz 2 in der Einzelwertung. Somit waren die beiden auch in der Mannschaft nicht zu schlagen und gewannen ebenfalls die Mannschaftswertung.
Im letzten Durchgang an diesem langen Wettkampfwochenende turnte Anastassia Cybin und Luisa Huber (beide TV Lahr) mit Lilit Gartmann (TG Mannheim) in einer Mannschaft. Das Trio startete am Barren. Währen Anastassia eine tolle Übung gelang, konnte Luisa an ihrem Paradegerät ihre Trainingsleistung leider nicht ganz abrufen. Auch am Balken musste Luisa das Gerät einmal verlassen, turnte aber trotz des Sturzes eine sehr schöne und saubere Übung. Anastassia zeigte noch nicht die geforderte Akroverbindung und musste dadurch ein paar Punkte liegen lassen. Am Boden und Sprung klappte dann wieder alles nach Plan. Beide Mädchen präsentierten schöne Bodenübungen und hohe Tsukaharas am Sprung. Anastassia konnte sich über einen tollen 5. Platz freuen. Luisa landete auf Platz 16. In der Mannschaftswertung landete das Trio auf einem hervorragenden 2. Platz, knapp hinter dem Team vom TV Vorst.
Wir werden alle Mädchen am nächsten Wochenende bei den Südbadischen oder Baden-Württembergischen Meisterschaften wieder sehen. Bis dahin werden die Mädchen wieder fleißig trainieren, um ihr bestes zu zeigen.
Abschließend noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Mädchen zu den tollen Ergebnissen und gezeigten Leistungen!!
TG BREISGAU ZEIGT EINE STARKE LEISTUNG     Intern 25/04/2016
Es geht ja doch! TG Breisgau zeigt eine starke Leistung beim 3. Oberligawettkampf
Beim dritten Versuch hat es endlich besser geklappt. Die TG Breisgau, die sich vor der dritten Oberligabegegnung auf Tabellenplatz 7 wieder fand, musste im letzten Wettkampf vor der Rückrunde ein paar Punkte gut machen.
Nachdem man letzte Woche noch mit Verletzungs- und Krankheitssorgen zu kämpfen hatte, konnte man am Sonntag mit sechs Turnerinnen an den Start gehen.
Den Wettkampf eröffnete unsere jüngste im Team. Die noch 9-jährige Mara Himmelsbach zeigte, dass der Barren zu ihren Lieblingsgeräten gehört und turnte eine sehr schöne Übung, für die sie 9,70 Punkten bekam. Auch Lea Grim und Luisa Huber kamen ohne größere Probleme durch ihre Übung. Lea erhielt 10,30 Punkte und Luisa wurde mit 11,15 Punkten und der Tageshöchstnote an diesem Gerät belohnt. Anastassia Cybin hatte erneut Pech bei ihrem Flugteil vom unteren zum oberen Holm und musste das Gerät
verlassen. Da sie die restliche Übung jedoch gewohnt sauber durch turnte, konnte sie mit Mara gleichziehen und erreichte ebenfalls 9,70 Punkte.
Am zweiten Gerät dem Balken wurden letzte Woche viele Punkte liegen gelassen. Dies wollte die Mannschaft dieses Mal besser machen. Louisa Wagner, die nach Krankheit das erste Mal die Mannschaft verstärkte, hatte leider keinen guten Start in ihre Oberligasaison und musste das Gerät gleich zweimal verlassen. Auch Mara zeigte beim Aufgang Nerven und kippte beim Handstand über. Die restliche Übung absolvierte sie sehr schön und steuerte 9,20 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Auch Lea Grim musste bei ihrem neuen Teil dem Spreizsprung mit halber Drehung vom Gerät absteigen. Luisa Huber hatte etwas Pech bei ihrer Akrobatischen Verbindung und landete leider neben den Matten. Trotz des Sturzes zeigte sie ihre Souveränität und beendete ihre Übung mit einem Rondat Hocksalto. Anastassia Cybin war an diesem Tag die einzige, die auf dem 10cm breiten Balken bleiben konnte und dafür 9,90 Punkte erhielt.
Auch am Boden klappte nicht alles nach Plan. Trotz ein paar Fehlern musste man sich nur der Mannschaft aus Muggensturm geschlagen geben. Hervorzuheben ist die schöne Übung von Lea Grim. Trotz eines Sturzes in der letzten Bahn erhielt sie mit 11,50 Punkten die höchste Wertung der Mannschaft. Auch Anastassia Cybin knackte mit 11,35 Punkten die 11 Punkte Marke.
Nach den Fehlern am Balken und Boden sollten am Sprung noch ein paar Punkte gut gemacht werden. Dabei zeigten Lea, Leonie und Luisa neue Sprünge, die ihnen höhere Ausgangswerte einbrachten. Louisa Wagner steuerte einen soliden Überschlag zum Mannschaftsergebnis bei. Lea und Leonie wurden für ihre neuen Sprünge mit 11,55 und 11,40 Punkten belohnt. Luisa zeigte zum ersten Mal ihren Tsukahara gehockt. Für den zweiten Sprung erhielt sie starke 12,6 Punkte. Als letzte Turnerinnen präsentierte Anastassia ihren Tsukahara gebückt. Ihre tolle Ausführung wurde mit 13,0 Punkten belohnt.
Am Ende platzierten sich die Mädchen mit 0,2 Punkten Rückstand knapp hinter dem TV Muggensturm auf Platz 2 und ließen die Mannschaften der TG Mannheim und des TV Neckarau hinter sich. In der Einzelwertung landete Anastassia auf Platz 2, Luisa auf Platz 3 und Lea auf Platz 4.
Mit über 7 Punkten mehr als beim letzten Wettkampf, zeigten die Mädchen, was wirklich in ihnen steckt. Bis zum Rückkampf im April sollen die Fehler am Balken und Boden weiter minimiert werden. Wir bedanken uns bei Christopher Roßberg und Petra Vetter, die wieder fleißig am Kampfrichtertisch im Einsatz waren.
 
  DOWNLOADS
Termine
Talentiade
Offene Halle
Freies Training
AirTrackbahn
Sponsoring
 
  STELLENAUSSCHREIBUNG
FSJ
   
  Copyright  ©  KTH Kunstturnen Herbolzheim e.V.         |         Alle Rechte vorbehalten         |         Mitglied im Badischer Turner-Bund e.V.         |         Impressum